Gägelow : Einkaufscenter wird modernisiert

Dem größten Einkaufszentrum von Nordwestmecklenburg steht eine Verjüngungskur bevor. Der Hauptmieter wechselt, neue Einzelhändler kommen dazu, andere vergrößern sich.
1 von 2

Dem größten Einkaufszentrum von Nordwestmecklenburg steht eine Verjüngungskur bevor. Der Hauptmieter wechselt, neue Einzelhändler kommen dazu, andere vergrößern sich.

Mit dem MEZ bekommt der größte Einkaufstempel des Nordwestkreises ein neues Gesicht und mit Kaufland einen neuen Großmieter

svz.de von
25. Juni 2016, 04:45 Uhr

Verjüngungskur für das größte Einkaufszentrum Nordwestmecklenburgs: Nur sechs Wochen nach der Schließung des real-Marktes am 30. September dieses Jahres beginnen bereits Mitte November im Erdgeschoss des auch zwischen Rehna und Gadebusch beliebten Einkaufszentrums vor den Toren Wismars die größte Umbaumaßnahme in der Geschichte des MEZ. Mitte 2017 sollen nach umfangreichen Umbaumaßnahmen die Mietflächen an alte und neue Mieter übergeben werden und kurz darauf der neue Großmieter Kaufland seine Pforten öffnen.

„Der Umbau ist für das MEZ eine Riesenchance, und zwar mindestens für die nächsten 20 Jahre“, wagt Karina Stenker einen Blick in die Zukunft. Baulärm? Genervte Mieter? Sinkende Besucherzahlen während der knapp neunmonatigen Umbauphase? – „Das ist ja nicht unser erster Umbau. Unsere Kunden waren da auch in der Vergangenheit immer sehr neugierig. Und wir werden sicher mal einen Tag einrichten, an dem wir die Kunden über die Baustelle führen“, wischt die Centermanagerin derartige Bedenken vom Tisch. „Und außerdem kann der Betrieb der übrigen Geschäfte ja ohne Störungen weiterlaufen“, ergänzt Boris Milkov. Der 36-Jährige ist Geschäftsführer der bundesweit tätigen concarus-Gruppe, die das Gägelower Einkaufszentrum von der Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG in München für einen mittleren zweistelligen Millionen-Betrag erworben hat.

Der Umzug oder die Vergrößerung des einen oder anderen Geschäfts, ein paar hoffentlich neue Einzelhändler aus der Region und natürlich der Wechsel von real zu Kaufland – gut 40 Prozent des MEZ sollen umgebaut werden. Die größten Veränderungen wird es im Erdgeschoss des rechten Gebäudetraktes mit dem Einzug der neuen Filiale des Supermarktriesen geben. „In Gägelow wird Kaufland sein neuestes Ladenkonzept umsetzen. Weg von überhohen Regalen, die sollen künftig maximal 1,60 Meter hoch sein. Beleuchtung mit modernen LED-Lampen, Frische-Theken und neben normalen auch Selbstbedienungs-Kassen“, sagt Boris Milkov.

38 Mieter sowie drei Teilzeitmieter sind im MEZ Gägelow derzeit untergebracht. Vom Sonnenstudio über Bäcker, Fleischer, Optiker, Parfümerie bis zur Zoohandlung, Mode- und Supermarkt sowie Elektronikfachhandel. Und alle wollen sie bleiben, sind neugierig auf das, was kommt. Darüber hinaus gibt es bereits Gespräche mit neuen Mietern aus den Bereichen Schuhe, Mode und Accessoires. Mehr will Boris Milkov noch nicht verraten. – Alles neu im MEZ – die Kunden dürfen also zu recht gespannt sein.

Doch halt. Alles neu? Nein, nicht ganz. Denn die vielfältigen Veranstaltungsangebote vom Seniorennachmittag über Fasching, Gesundheits- oder Haustiertag bis zum Advent im MEZ soll es auch weiterhin geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen