Badow feiert : Eine zauberhafte Sommerparty

Die „Badower Big Boys“ durften nicht fehlen und traten kurz vor Mitternacht im Festzelt auf.
1 von 3
Die „Badower Big Boys“ durften nicht fehlen und traten kurz vor Mitternacht im Festzelt auf.

„Lustige Kellner“ aus Schwerin und die „Badower Big Boys“ begeistern auf Dorffest

von
25. Juni 2017, 21:34 Uhr

Mit weit aufgerissenen Augen, struppeligen Haaren, einer kleinen Gummipuppe in der Hand und als Unter- bzw. Chef-Oberkellner gekleidet, wurden die Gäste des Badower Dorffestes am Sonnabend von den „Lustigen Kellnern“ aus Schwerin empfangen. Die beiden traten zum ersten Mal in Badow auf und begeisterten die vielen Gäste mit ihren Späßen.

„Wir wollten mal etwas Neues ausprobieren und haben das Team engagiert. Wie man hört und sieht, kommen die beiden gut an“, sagte Birte Rathsmann, Mitglied im Dorfclub und eine von sieben Organisatorinnen dieses jährlich wiederkehrenden Ereignisses. „Ich möchte auch Ilka Heinrich, Maren Gehrke, Annett Daubner, Birigt Kellner sowie Anita und Hannelore Groth erwähnen, die sich als Dorfclub um dieses Fest bemüht und viel auf die Beine gestellt haben“, sagte Rathsmann.

Nach Kaffee und Kuchen ging es für viele Gäste anschließend zum Luftgewehr- oder auch Bogenschießen. Wer seine Zielsicherheit unter Beweis gestellt hatte, zeigte gleich wie gut er paddeln konnte. Dazu ging mit dem Zweier-Kanu auf den Dorfteich, wo eine Strecke in der schnellsten Zeit zurückgelegt werden musste. Dass sich die lustigen Kellner hier eher auf die Insel retteten, als durchs Ziel zu fahren, war den Besuchern wohl schon vor dem Start klar.

„Wir haben mit dem Kinderkarussell, der Kegelbahn und der Bastelstraße natürlich auch vieles für die Kinder organisiert“, erklärte Birte Rathsmann. Der Schminkstand hingegen musste nach einer heftigen Windböe erst einmal repariert und wieder aufgerichtet werden. Ein Dank ging von den Organisatorinnen in Richtung Sponsoren. „Wir haben in diesem Jahr wieder viele Unterstützer gefunden. Das ist nicht selbstverständlich und da muss man ebenfalls Danke sagen“, erklärte die Badowerin.

Wer nach all den Spielen und Wettbewerben immer noch nicht genug hatte, konnte sich am Abend im Festzelt aufhalten und tanzen. Die letzte Überraschung gab es dann eine Stunde vor Mitternacht. Die „Badower Big Boys“ zu „Rednex“ und ihr „Cotton Eye Joe“ auf. Mit langhaarigen Perücken und den nötigen Gitarren heizten sie den Gästen richtig ein und ließen kaum ein Auge trocken. „Wir haben in diesem Jahr ein neues Programm und zeigen das heute den Badowern. Als Einheimische sind wir das hier natürlich schuldig“, erklärte Ralf Moritz, einer der Big Boys. Bis weit nach Mitternacht wurde das Badower Festzelt schließlich mit lauter Musik und jeder Menge Besuchern gefüllt, ehe jetzt ein Jahr lang wieder dem nächsten Badower Dorffest entgegengefiebert wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen