zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

23. November 2017 | 12:33 Uhr

Gadebusch : Eine Schlacht und ihre Folgen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Landkreis stellt mit „Einblicke 17“ neues Heft zur Heimatgeschichte und zur Schlacht bei Gadebusch 1712 vor

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 23:59 Uhr

Die kulturhistorische Arbeit rund um das Thema „Schwedenschlacht bei Gadebusch“ trägt neue Früchte. Der Landkreis Nordwestmecklenburg stellte gestern in Gadebusch die neueste Ausgabe des Heimatheftes „Einblicke 17 “ der Öffentlichkeit vor. Dabei handelt es sich um Beiträge der Internationalen Konferenz, die sich vom 12. bis 14. Oktober 2012 in Gadebusch des historischen Themas annahm.

Eine Arbeit, die auf das jahrelange Wirken des Kulturhistorischen Vereins 1712 in Gadebusch fußt, aber für Frank Rohmann als Vereinsvorsitzender letztlich nicht die gebührende Anerkennung erhielt. „Unser Verein findet in der Publikation keine Erwähnung, ebenso das Konzert in der Stadtkirche anlässlich der Tagung“, so Rohmann.

Ob und wie die Geschichte als auch Randnotizen platziert werden – über den Inhalt der Heftreihe entschied am Ende der Landkreis als Herausgeber. Rene Stutz, der wissenschaftliche Leiter der Konferenz, sieht in der vorliegenden Publikation eine fundierte Arbeit der Wissenschaftler und ein Erkenntniszuwachs für die Universität Greifswald. Er sieht im vorliegenden Werk Lesestoff, der sowohl Wissenschaftlern als auch einem Laienpublikum die historischen Ereignisse näher bringt. „Vielleicht ermöglicht das nun vorliegende Ergebnis manch Wunde, die auf dem Weg geschlagen wurde, zu heilen“, sagt Reno Stutz.

Das 128 Seiten umfassende Werk beleuchtet das Geschehen im und um den Großen Nordischen Krieg zwischen Wittow auf Rügen und Gadebusch in Westmecklenburg. Protagonisten des Schlachtfeldes, wie der schwedische General Stenbock, vorbereitende Handlungen der dänischen Soldaten von 1710 bis 1712, die Schlacht und die Beräumung des Schlachtfeldes mit den Auswirkungen auf die Stadt Gadebusch bis hin zur Filmdokumentation anlässlich 300 Jahre Schwedenschlacht in 2012 sind Inhalt und Bestandteil von „Einblicke 17“ – Heimatgeschichte zum Lesen und Anschauen.

 

Mehr lesen Sie in der Printausgabe oder im E-Paper der Schweriner Volkszeitung.


 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen