Investition : Eine neue Straße für Schönfeld

Die Straße von Schönfeld nach Schönfeld Mühle wurde in den vergangenen Jahren nur noch geflickt .
Foto:
1 von 1
Die Straße von Schönfeld nach Schönfeld Mühle wurde in den vergangenen Jahren nur noch geflickt .

Gemeinde Mühlen Eichsen setzt Straße instand / Baukosten mit 300 000 Euro veranschlagt

svz.de von
22. Juli 2015, 23:00 Uhr

Knapp ein Kilometer ist die Straße von Schönfeld nach Schönfeld Mühle lang und die sind in keinem besonders guten Zustand. Ab dem 10. September rollen auf der Strecke deshalb vorübergehend keine Autos, sondern Baufahrzeuge. Die Gemeinde lässt die Straße grundhaft instand setzen.

1984 wurde sie das letzte Mal mit einer Asphaltschicht ausgebessert, sagt Bürgermeister Jürgen Ahrens. Die Gemeinde müsse nun immer mehr Geld ausgeben, um Löcher zu flicken. Damit soll Schluss sein. 300 000 Euro sind für das Straßenbauprojekt veranschlagt. Der Eigenanteil der Gemeinde beläuft sich auf 136 000 Euro, die Differenz von 164 000 Euro wird über ein EU-Projekt finanziert. Die Straße behält dabei ihre bisherige Breite von 3,50 Metern. Ein 1,50 Meter breiter Randstreifen soll mit einer Schotterschicht ausgebessert werden. Eine Verbreitung lohne sich nicht, sagt Ahrens. „So viele Autos fahren hier nicht.“ Zudem erfolgt die Förderung über das Projekt ländlicher Wegebau und das lasse nicht mehr zu.

Für die Zeit der Bauarbeiten wird die Straße von Schönfeld nach Schönfeld Mühle voll gesperrt. Autofahrer müssen dann einen Umweg über den Draguner Weg in Kauf nehmen. „Den wollen wir vorher noch ausbessern“, sagt Jürgen Ahrens.

Im Zuge der Arbeiten müssen mindestens elf Bäume gefällt werden. „Die Linden und Kastanien sind krank“, sagt der Bürgermeister. Ob noch weitere Bäume weichen müssen, soll überprüft werden.

Mühlen Eichsen hat in den vergangenen Jahren damit begonnen, die rund 13 Kilometer gemeindeeigenen Straßen instand zu setzen. Beispielsweise von Groß Eichsen nach Mühlen Eichsen. Im nächsten Jahr sind dann die zwei Kilometer von Schönfeld nach Groß Eichsen dran. Gerne würde Ahrens gleich noch die Straße innerhalb der Dörfer reparieren. Allein für 160 Meter in Schönfeld und 80 Meter in Schönfeld Mühle kostet das 60 000 Euro. „Sobald Geld übrig ist, machen wir das.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen