Plüschow : Ein Prosit auf die Nachwuchskunst

von 20. Dezember 2018, 20:56 Uhr

svz+ Logo
Anstoßen auf die große Karriere: Miro Zahra, Pauline Stopp und Birgit Hesse (v.l.).
Anstoßen auf die große Karriere: Miro Zahra, Pauline Stopp und Birgit Hesse (v.l.).

Im Schloss Plüschow gratulierten Bildungsministerin Birgit Hesse und Preisinitiatiorin Miro Zahra der 29-jährigen Pauline Stopp

Riesig groß ist die Malerei, auf der sich auf schwarzem Untergrund weiße geschwungene Linien abheben. Flügelartig sind sie angeordnet und werden von gelben und rosafarbenen Flächen komplimentiert. Das Werk an der Wand ist von Pauline Stopp. Die junge Greifswalder Künstlerin wurde gestern im Schloss Plüschow mit dem Nachwuchskunstpreis in Mecklenburg-Vo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite