Spende für Tierheim Roggendorf : Ein großes Herz für kleine Tiere

Frank Teuber und Partnerin Anne Kathrin Wienke überbringen die Spende für das Tierheim.  Fotos: peter täufel
1 von 2
Frank Teuber und Partnerin Anne Kathrin Wienke überbringen die Spende für das Tierheim. Fotos: peter täufel

Der Rostocker Frank Teuber spendet mehr als 600 Euro Geburtstagsgeld an das Tierheim des Tierschutzvereins Roggendorf

von
15. Juni 2017, 21:00 Uhr

Es kommt nicht oft vor, dass das Tierheim in Roggendorf von privater Hand so üppig bedacht wird: 655,56 Euro. Mit dieser Summe tauchte jetzt Frank Teuber in der Einrichtung auf. „Ich habe am 31. Mai meinen 40. Geburtstag gefeiert und auf die Einladungen geschrieben, dass ich mir statt Blumen und Geschenke eben Geld für das Tierheim in Roggendorf wünsche“, so der gebürtige Rostocker. Er empfand das als gute Idee und äußerst sinnvoll. Von etwa 50 Gästen ist dann dieser Betrag zustande gekommen. „Ich dachte nicht, dass es so viel wird, hatte so mit vielleicht 400 Euro gerechnet“, freut sich der Tierfreund, nachdem er mit einem Hammer an Ort und Stelle das Sparschwein zerlegt hatte.

Tierheimleiterin Meike Jaworski ist begeistert. und gibt Frank Teuber recht, dass Geldzuwendungen die beste Möglichkeit ist, das Tierheim zu unterstützen. „Natürlich nehmen wir auch Sachspenden wie Futter, Spielzeug oder Zubehör entgegen und freuen uns auch darüber. Aber die Mitarbeiter wissen doch am besten, was gebraucht wird und können das dann auch gezielt mit diesem gespendeten Geld einkaufen“, erklärt die Diplombiologin und gelernte Tierpflegerin.

An dieser Spendenaktion ist Anne Kathrin Wienke, die Freundin von Frank Teuber nicht ganz unschuldig. Die Demenerin ist bei der Übergabe des prall gefüllten Sparschweins dabei und klärt über die Hintergründe auf: „Vor etwa zehn Jahren ist mal unser Schäferhund weggelaufen, wurde hier in dem Tierheim abgegeben und sehr gut versorgt, erklärt die junge Frau. Noch dieses Jahr wollen die beiden heiraten und nach Rehna ziehen. Sie wollen dann öfter im Tierheim vorbei schauen. „Vielleicht holen wir uns auch mal ein Tier von hier“, sind die zwei sich einig. Zwar haben sie aktuell wieder einen Schäferhund und eine Katze. Doch die ist bereits 15 Jahre alt. „Wir würden uns in jedem Fall freuen, wenn sie das in Erwägung ziehen“, so die Tierheimleiterin.

Sowohl sie als auch Frank Teuber und Freundin Anne Kathrin Wienke sind überglücklich und bedanken sich bei den Spendern für ihre Großzügigkeit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen