Eigentümer haften für Sturm-Schäden

svz.de von
05. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Schnee, Eis und heftige Winde: Für die Beschaffenheit der Gehwege, Bäume am Straßenrand und herunter fallende Dachziegel – also die Sicherheit der Passanten – sind Kommunen, Haus- und Grundstückseigentümer verantwortlich. So müssen die Wege regelmäßig von Laub und Glatteis befreit werden. Auch für herabgestürzte Dachziegel, Äste oder Bäume muss der Grundeigentümer haften, wenn er seiner Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen ist. Dazu gehört, den Dachstuhl regelmäßig auf lose Ziegel zu überprüfen. Auch der Baumbestand auf dem Grundstück sollte zweimal im Jahr auf Krankheiten und gerades Wachstum kontrolliert werden. Ist die Standsicherheit gefährdet, muss der Besitzer den Baum fällen. Ist bei einem Unfall ein Versäumnis dieser Art nachweisbar, kann sich die gesetzliche Krankenkasse das Geld für die gezahlten Leistungen zurück erstatten lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen