825-jähriges Jubiläum : Döbbersen in Jubiläums-Laune

Vor dem Jubiläum: Am Wochenende startet rund um die Kirche in Döbbersen das Jubiläumsfest.
Vor dem Jubiläum: Am Wochenende startet rund um die Kirche in Döbbersen das Jubiläumsfest.

Einwohner bereiten 825-Jahr-Feier vor – Festumzug startet am Sonnabend

von
09. Juli 2019, 05:00 Uhr

Am Wochenende soll sie steigen, die große Fete in Döbbersen anlässlich der Ersterwähnung des Ortes vor 825 Jahren. Dafür wurde im Vorfeld ein buntes Programm vorbereitet.

Am Sonnabend, 13. Juli, startet der Festumzug um 14.30 Uhr, informieren die Organisatoren. Der weitere Nachmittag ist dann für die gesamte Familie vorgesehen. So wird es Kaffee und Kuchen geben, auf einer Hüpfburg können sich die Kleinen austoben. Wer seine Standfestigkeit auf dem Pferd testen will, kann zum Rodeo-Reiten gehen oder bei Kio-Rundflügen mit dem Tragschrauber in die Luft gehen. Der Tanzabend beginnt um 20.30 Uhr im Festzelt. Am Sonntag erfolgt der Start für den Wald- und Seenlauf um 10 Uhr (Anmeldung über www.doebbersen.de). Um 10.30 Uhr beginnt der Frühschoppen mit Blasmusik der Wariner Musikanten. Und dann folgt nach Informationen der Organisatoren der Spaß für die Familie mit Stiefelweitwurf, Rodeo-Reiten, Kaffee und Kuchen sowie Kio-Rundflügen. Um 14 Uhr beginnt das Programm in Festzelt mit den Einwohnern.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen