Nordwestmecklenburg : Diedrichshäger feiern mit Pyrotechnik und Umzug

Pyrotechnik auf dem Wagen des FSV Testorf/Upahl.
Pyrotechnik auf dem Wagen des FSV Testorf/Upahl.

Beim Umzug zum Abschluss des Erntefestes sind 52 Wagen dabei

von
09. September 2019, 05:00 Uhr

Mit je einem Mikrofon ausgestattet stehen Ralf Grothe und Axel Kirmse auf einer selbst gezimmerten, kleinen Bühne inmitten hunderter Besucher des 25. Erntefestes im Kirchspiel Diedrichshagen. Seit etwa 15 Minuten warten sie auf die 52 Fahrzeuge und Wagen des riesigen Ernteumzuges, der seit gut drei Stunden unterwegs ist. In Hanshagen gestartet geht es über Sievershagen, Kastahn und Rüting nach Diedrichshagen, wo die beiden Moderatoren die ankommenden Fahrzeuge und deren Reisende nicht nur begrüßen, sondern dabei auch fast immer noch einen lustigen Spruch auf den Lippen haben.

„Ich bin hier geboren und auch wenn ich jetzt nicht mehr hier wohne, kenne ich fast noch alle und weiß die eine oder andere Anekdote zu erzählen“, erklärte Ralf Grothe. „So viele Fahrzeuge hatten wir noch nie. Das sollte sich Grevesmühlen mal anschauen“, schickte Grothe einen kleinen Gruß an die unweit gelegene ehemalige Kreisstadt. Die Besucher honorierten die Kommentare und freuten sich anschließend auf das Hochziehen der Erntekrone im Festzelt. Der Tanz unter der Erntekrone durfte dabei nicht fehlen. Immerhin bildete das einen der letzten und größten Höhepunkte des eine Woche dauernden Erntefestes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen