Schlagsdorf : Diebe jagen Geldautomaten in die Luft

Meter weit flogen Einzelteile des gesprengten Geldautomaten in Schlagsdorf durch die Luft. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Gadebusch unter der Telefonnummer 03886/7220 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Fotos: Michael Schmidt
1 von 4
Meter weit flogen Einzelteile des gesprengten Geldautomaten in Schlagsdorf durch die Luft. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Gadebusch unter der Telefonnummer 03886/7220 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Fotos: Michael Schmidt

Die Polizei musste den Neubauernweg in Schlagsdorf heute zeitweilig sperren. Wer Geld abheben will, muss nach Schönberg oder Ratzeburg. Von Einzelfällen kann keine Rede sein, immer öfter treiben Unbekannte ihr Unwesen

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von
29. Januar 2018, 15:30 Uhr

Ein Bild der Verwüstung haben unbekannte Täter in Schlagsdorf hinterlasssen. Sie sprengten am Neubauernweg heute gegen 3.20 Uhr einen Geldautomaten und dürften Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet haben. Durch die Wucht der Detonation wurden Teile des Automaten bis zu 20 Meter weit durch die Luft geschleudert. „Aufgrund dieses großen Explosionsradius musste die Straße vorerst gesperrt werden“, sagte Dörte Andersson vom Polizeipräsidium Rostock.

Die Täter hatten vermutlich ein Gasgemisch in den Automaten geleitet und mit Hilfe einer möglichen Zündschnur die Automatensprengung ausgelöst. Durch die Detonation wurde auch das Gebäude des ehemaligen Landhandels teilweise beschädigt. Die Eingangstür des Geschäftes hatte sich derart verzogen, dass sie sich gestern früh nicht mehr öffnen ließ. Darüber hinaus wies eine Türscheibe einen Riss auf und ein Fallrohr war ebenso wie ein Teil der Dachrinne zerstört worden. Das Gebäude befindet sich im Eigentum der Gemeinde Schlagsdorf.

Deren Bürgermeister Ingo Melchin zeigte sich gestern fassungslos über das Ausmaß der Zerstörung. Dass der Automat vorerst nicht genutzt werden könne, sei vor allem für ältere Bürger ärgerlich. Sie müssten nun Wege bis nach Schönberg, Rehna oder in das schleswig-holsteinische Ratzeburg auf sich nehmen. Da einige von ihnen keinen Führerschein oder kein Auto besitzen, seien sie auf Mitfahrgelegenheiten angewiesen. Das Gemeindeoberhaupt nahm noch heute Vormittag Kontakt mit dem Geldautomatenanbieter auf. Melchin hofft, dass das Unternehmen einen neuen Automaten in Schlagsdorf aufstellen lässt.

Bei dem Anbieter handelt es sich um das Unternehmen Cardpoint. Es ist nach eigenen Angaben der größte unabhängige Anbieter von Geldautomaten in Deutschland. Das Unternehmen verfügt über mehr als 1000 Automaten und bietet seit Sommer 2017 auch Bargeldauszahlungen am Standort Schlagsdorf an. Zuvor hatte sich die VR-Bank aus dem Ort zurückgezogen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen