zur Navigation springen

Einbruch in Gadebusch : Diebe erbeuten Technik im Freizeithaus

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Die Täter richteten einen Schaden von schätzungsweise 2000 Euro an

von
erstellt am 18.Jul.2016 | 21:45 Uhr

Eine böse Überraschung haben Mitarbeiterinnen des Gadebuscher Freizeithauses erlebt. Bislang unbekannte Täter brachen am Wochenende in das Haus in der Steinstraße ein und richteten einen Schaden von schätzungsweise 2000 Euro an. „Wir haben jetzt praktisch keine Technik mehr, noch nicht einmal ein Radio für das Zeltlager, das wir am kommenden Wochenende anbieten“, sagt Sigrid Bernig vom Freizeithaus. Nach ihren Angaben erbeuteten die Diebe bei ihrem Einbruch auch einen Fernseher, eine Digitalkamera, eine Spielkonsole und mehrere dazugehörige Spiele. Zudem ließen die Täter mehrere Akkus für Rennautos mitgehen.

Traurig und ärgerlich sei das Ganze, so Bernig. Sie hofft nun auf mögliche Sachspenden, damit die Kinder zumindest Radio hören können während ihres Zeltlagers. „Vielleicht hat auch noch jemand einen nicht mehr benötigten Fernsehen für den Clubraum, damit wir eine Schlecht-Wetter-Alternative anbieten können“, verdeutlicht Sigrid Bernig.

Auf ihrem Beutezug durchs Freizeithaus durchwühlten die Täter auch mehrere Räume, beschädigten Türen samt Schlösser. In das Gebäude hinein gekommen waren sie durch ein Toilettenfenster, das sie vermutlich aufgehebelt haben. Durch dieses Fenster, so die Vermutung von Sigrid Bernig, hätten sie dann auch das Diebesgut ins Freie geschafft und womöglich in ein Fahrzeug geladen. „Auffällig ist, dass Täter genau das mitgenommen haben, was man zu Geld machen kann“, sagt die Freizeithaus-Leiterin.

Kriminaltechniker waren noch am Wochenende am Tatort und sicherten mögliche Spuren. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 03886-7220 zu melden.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen