zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

21. November 2017 | 09:06 Uhr

Gadebusch : Die sagen- und märchenhafte Stadt

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Horterzieher des Jugendhilfezentrums Rehna entdeckenein spezielles Angebot der Münzstadt

svz.de von
erstellt am 15.Jul.2017 | 14:00 Uhr

Die Münzstadt hat in jeder Hinsicht einiges zu bieten. Ihr Teil der Sagen- und Märchenstraße Mecklenburg-Vorpommern gehört zweifelsohne dazu. Zumindest nach den Worten der Horterzieher, die sich gestern einen Eindruck davon verschafften. „Toll, wirklich großartig was die Stadt hier auf die Beine gestellt hat. Wir werden das auf jeden Fall in unser Programm aufnehmen und mit unseren Kindern hierher kommen“, findet Andrea Glatz ausschließlich lobende Worte. Die Leiterin des Schulhortes in Rehna kann sich auch vorstellen, den Bereich um den Burgsee losgelöst vom Märchenrundgang mit den Kindern als Ausflugsziel zu nutzen, denn Natur zum Anfassen gibt es genug, wie eine kleine Episode mit Familie Schwan gezeigt hat. Der Ausflug der Horterzieher fand im Rahmen der vierteljährlich stattfindenden Weiterbildungsveranstaltungen des Arbeitskreises statt. Insgesamt 13 Mitarbeiter aus den Einrichtungen in Kalkhorst, Rehna, Gadebusch, Dassow und Schlagsdorf des Jugendhilfezentrums (JHZ) nahmen daran teil. „Eigentlich sollten es ja 25 Erzieher werden. Aber aus Krankheits- und Urlaubsgründen fehlen unter anderem Vertreter aus Carlow und Selmsdorf“, sagte Heide Lappan, Leiterin der Kita-Fachberatung bedauernd.

Nichtsdestotrotz spulte das eingespielte Märchenfiguren-Team um Museumsleiterin Kornelia Neuhaus Kühne (diesmal als Rotkäppchen unterwegs) und Mitarbeiter Gerald Brincker (Hans mit der Goldenen Gans) ihr Programm ab. Das bedeutet, dass sowohl die große Märchenrunde mit den fünf Märchenbänken um den Burgsee, als auch die kleine in der Stadt, mit Rathaus, Kirche und Hexenhaus abgegangen wurde. Währenddessen mussten die Erzieher einen Fragebogen beantworten.

Am Ende ist klar: Es gibt zwar noch zehn weitere Städte in MV an dieser Straße – doch so sagen- und märchenhaft ist wohl keine andere.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen