Gadebuscher Schloss : „Die Kosten könnten explodieren“

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 04. April 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
„Von den Projekten her sind Berlin und Stuttgart 21 mit Gadebusch nicht zu vergleichen. Aber von der  Taktik her gibt es Parallelen“, sagt Olaf Hoffmann von der Bürgergemeinschaft.
„Von den Projekten her sind Berlin und Stuttgart 21 mit Gadebusch nicht zu vergleichen. Aber von der Taktik her gibt es Parallelen“, sagt Olaf Hoffmann von der Bürgergemeinschaft.

Olaf Hoffmann von der Gadebuscher Bürgergemeinschaft bezieht im Interview Stellung zu Sanierungskosten des Schlosses

Die Pläne zur Zukunft des Gadebuscher Schlosses sorgen weiter für Diskussionen. Nachdem der Projektkoordinator der Stadt, Hans-Christoph Struck, die Sanierungskosten auf inzwischen 15 bis 20 Millionen Euro geschätzt hat, regt sich Kritik. So warnt der stellvertretende Vorsitzende der Bürgergemeinschaft, Olaf Hoffmann, im Interview mit Redakteur Michael...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite