zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

23. Oktober 2017 | 02:27 Uhr

Auszeichnung : Die Hitliste der Blutspender

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

DRK ehrte verdiente Gadebuscher für Spendenbereitschaft / Willi Gunia seit 50 Jahren dabei

von
erstellt am 28.Jun.2014 | 00:57 Uhr

„Ein Pieks, der tut nicht weg“, sagt Willi Gunia aus Gadebusch. Der 73-Jährige erfreut sich bester Gesundheit und erhielt jetzt vom Deutschen Roten Kreuz die Auszeichnung als verdienter Blutspender in Mecklenburg-Vorpommern auf der Galaveranstaltung in der Kreisstadt. Bereits 204 Mal hat Gunia mit einer Blutspende die Arbeit des DRK unterstützt. „Damit führt er die Hitliste bei den Blutspendern im Land mit an“, so das DRK in einem Schreiben an den Gadebuscher, der sich neben dem Blutspenden auch um die Organisation des Projektes in Gadebusch und Umgebung verdient macht.

Nach 50 Jahren ist Schluss, verrät Gunia. Eigentlich mit 68, aber wenn die Gesundheit mitspielt, dann gehe es auch länger. So seien die Regeln. Bereut habe er die Spendenbereitschaft nie. „Es ist eine gute Sache. Vor allem, wenn einem bewusst wird, anderen Menschen bei Operationen und Versorgung helfen zu können“ sagt er.

Im Herbst 1963 nahm ihn ein Kollege erstmals zur Blutspende mit. Daraus sind ohne Unterbrechung 50 Jahre geworden. Gesundheitliche Probleme kennt er nicht. Selbst dann nicht, wenn an einem Spendentag zirka 500 Milliliter Blut genommen werden. „In fünf Jahrzehnten kommt da einiges zusammen. Ich glaube jetzt befülle ich gerade den elften Wassereimer“, meint Gunia mit einem Augenzwinkern. Der menschliche Körper verkrafte solch eine Entnahme gut. Nach einer Woche sei alles wieder im Lot. Von seinen 204 Spendeneinsätzen habe er 180 unentgeltlich durchgeführt. Das sei heute so üblich, dafür gibt es im Anschluss ein kräftigenden Imbiss, Obst und Getränke, erzählt der Gadebuscher. Mit Leidenschaft wirbt er für die lebensrettenden Maßnahmen, vor denen niemand Angst haben muss.

Mit Willi Gunia hat das DRK weitere langjährige Spender ausgezeichnet. Unter ihnen befinden sich zahlreiche Gadebuscher. „Wir sind eine der am stärksten vertretenen Regionen“, erzählt Gunia. Zu den Ausgezeichneten gehören Rolf Janssen aus Pokrent mit mehr als 100, Ingo Oldendorf aus Gadebusch mit mehr als 100, Helmut Wulf mit mehr als 125, Peter Unger mit mehr als 150 Spendeneinsätzen. Sie erhielten ebenso wie Eckart Schulz aus Neukloster und Wolfgang Berg aus Bad Kleinen (beide 100 Spenden) eine Auszeichnung für ihre langjährige Unterstützung des DRK.
 

 

 

 

 

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen