Rehna/Gadebusch : Der schwere Gang zur Wahlurne

von 25. April 2019, 05:00 Uhr

Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Sehbehinderungen haben es bei den bevorstehenden Wahlen mancherorts nicht leicht

Rehna/Gadebusch | Öffentliche Einrichtungen, Öffentlicher Personennahverkehr, Arbeitsplätze, Wohnraum. In allen Bereichen des Lebens gewinnt die Thematik der Barrierefreiheit immer mehr an Bedeutung. Doch wie ist es im Nordwesten eigentlich um barrierefreie Wahlen bestellt? Immerhin stehen am 26. Mai gleich mehrere Wahlen auch für die etwa 133 000 Wahlberechtigten in N...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite