zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

19. November 2017 | 17:11 Uhr

Gadebusch : Der Abend der jungen Talente

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Ausverkauftes Weihnachtskonzert mit mehr als 100 Mitwirkenden im Foyer des Gadebuscher Gymnasiums

svz.de von
erstellt am 06.Dez.2015 | 19:08 Uhr

Mit gekonntem Schwung dirigierte Rainer Joop am Freitagabend den Einsatz von 45 Mädchen und Jungen des Gadebuscher Gymnasiums. Die Sängerinnen und Sänger der siebten bis zwölften Klassen luden auch in diesem Jahr zu ihrem Weihnachtskonzert ein. Vor mehr als 300 Gästen und somit ausverkauftem Foyer zeigten allerdings nicht nur der Chor, sondern auch die Theatergruppe und verschiedene Solisten, was sie in den vergangenen Wochen alles gelernt hatten.

Schon nach den ersten Liedern wie „Jingle bell rock“ oder „Es ist eine Zeit für uns gekommen“, zeigte Zwölftklässlerin Vanessa Hempel wie gut sie die Tasten auf dem Klavier beherrscht und spielte „Wheels of time“ von Pam Wedgwood. Nach dem auch Emily Althorn und Mareike Möller „Titanium“ von David Guetta ins Foyer schmetterten, war der Begeisterung kaum noch ein Ende zu setzen. Unterstützt wurden die Sängerinnen und Sänger in diesem Jahr auch von der Theatergruppe der Schule. Sie lockerten die Atmosphäre mit ihrem Aschenputtel-Sketch auf, bevor Bine Tanger in Begleitung von Vanessa Hempel „What hurts the most“ von Pascal Flatts sang. Anna Wiebrandt begeisterte in Gitarrenbegleitung von Frederik Wallner mit „Somewhere only we know“ von Lily Allen und sorgte zum Abschluss des Weihnachtskonzertes ebenfalls für einen musikalischen Hochgenuss.

„Wir üben einmal pro Woche im Chor. Die Solisten teilweise zusätzlich noch an den Musikschulen. Kurz vor dem Konzert wird es natürlich etwas intensiver“, erzählte Chorleiter Rainer Joop. Der 46-Jährige und Kollegin Ulrike Birke hatten sich auch in diesem Jahr ein Programm ausgewählt, das die Gäste in Begeisterung versetzte.

Mehr als 100 Mitwirkende, angefangen von den Solisten, den Sängern bis hin zu den Winterlounge-Betreibern des Schulclubs, beteiligten sich aktiv an der Gestaltung des Weihnachtskonzertes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen