zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

18. November 2017 | 03:52 Uhr

Dorffest in Vitense : Dauerregen und Spaß dabei

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Gut 150 Gäste trotzen dem miesepetrigen Wetter und machen das Dorffest in Vitense zu einem feuchten Vergnügen

svz.de von
erstellt am 24.Jul.2017 | 04:45 Uhr

Was tun, wenn die Wetteraussichten quasi unterirdisch sind, das Wetterradar auch kurzfristig nur Regenwolken und heftige Niederschläge verspricht, das ganze Dorf aber auf den Beginn des jährlichen Dorffestes wartet? – Trotzdem feiern, ist doch klar! Und so ließen es sich weder die Organisatoren, noch die Teilnehmer sportlicher Wettkämpfe und viele Gäste nicht nehmen, dem Dorffest Vitense Leben einzuhauchen. Und zwar ordentlich!

Seit Beginn des Volleyballturniers mit acht Mannschaften aus Vitense, Gadebusch und Rehna hat es bis in den Abend hinein meist wie aus Strömen gegossen. Dem sportlichen Einsatz am Volleyballnetz tat dies jedoch keinen Abbruch. Denn wer erst einmal nass war, dem machte das in der Folge nichts mehr aus. Über den Sieg in der Wasserschlacht von Vitense freute sich am Nachmittag das Team „Organisiertes Chaos“ aus Gadebusch vor „Dynamo Tresen“ aus Vitense.

Doch nicht nur die Volleyballer hatten ihren Spaß. Der Floßwettkampf über den Dorfteich sorgte für viel Spaß, die Kleinsten waren beim Kinderschminken gut aufgehoben, Groß und Klein versuchte sich gleichermaßen auf der pitsche-patsche-nassen Kegelbahn und auch am Grill und unterm Dach der Getränkeversorgung ließ es sich gut aushalten.

Anfang des Jahres hatte der Ortsteilverein mit den Planungen für das Dorffest begonnen, vor sechs Wochen ging die Vorbereitung in die heiße Phase. „Großartig, wie viele freiwillige Helfer am Vorabend des Festes dazu gestoßen sind. Ihnen und allen Sponsoren ein großes Dankeschön“, sagt Gitta Renzow. Gewinner der verschiedenen Wettbewerbe konnten sich u.a. über Tickets zum Rehnaer Sommer Open Air freuen, die Maack Event als Veranstalter der jährlichen Großveranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.

Fazit von Mit-Organisatorin Judith Zemke: „Trotz Dauerregens ein tolles Fest. Nächstes Jahr wieder, dann aber mit besserem Wetter.“

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen