zur Navigation springen

Show in Mühlen Eichsen : „Das Beste aus 20 Jahren“

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

An der Schule Mühlen Eichsen steigt morgen ein besonderer Elternabend

svz.de von
erstellt am 26.Apr.2017 | 04:45 Uhr

Die Spannung bei Eltern und Großeltern in Mühlen Eichsen steigt. Erst recht allerdings bei Lehrern und Schülern der Regionalen Schule mit Grundschule. Denn morgen Abend steigt ab 18 Uhr in der Turnhalle wieder der traditionelle große Elternabend mit Tänzen, Sketchen, Musik, Sport, Gedichten, Liebe – ein zweistündiges Programm fernab von Langeweile.

„Das macht Spaß für Mitwirkende und Besucher“, versprechen die Mitwirkenden. Motto in diesem Jahr: „The best of – Das Beste aus 20 Jahren“. Denn so lange währt nun mittlerweile die Tradition der bunten Elternabende.

„Alle, die hier zur Schule gegangen sind, werden so einige Programmelemente wiedererkennen“, kündigt Schulleiterin Sybille Schläger an. Geprobt wird seit Schuljahresbeginn und quasi bis zur letzten Minute vor Vorstellungsbeginn. Freuen dürfen sich die erfahrungsgemäß rund 250 Besucher auf Sporteinlagen von Basketball bis Akrobatik, Schulsketche, musikalische Darbietungen und Plattdeutsches. „Für Schüler, die keinen Religionsunterricht besuchen, gibt es Niederdeutsch als Ersatzunterricht. Das ist ja tatsächlich eine eigene Sprache. Schön deftig im Wortschatz, genau das Richtige für plattdeutsche Sketche“, so die Schulleiterin, die gestern über mehrere Stunden noch selbst die Generalprobe für den großen Auftritt leitete. Ein Eintrittsgeld wird für den Elternabend nicht erhoben. „Wir freuen uns allerdings über jeden kleinen Bonus, damit wir die Unkosten für die Ausgestaltung der Turnhalle wieder hereinbekommen“, sagt Sybille Schläger. Die Elternabende werden im Wechsel von den Schülern der Grundschule und der Regionalschule durchgeführt, alle zehn Jahre findet ein gemeinsamer Elternabend statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen