zur Navigation springen

Freude in gadebusch : Countdown für Ferienlager läuft

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

In knapp vier Wochen brechen sechzehn Kinder ins Sommercamp des Gadebuscher Arbeitslosenverbands auf

svz.de von
erstellt am 26.Jul.2016 | 04:45 Uhr

Doreen Seligmann strahlt. Und das, obwohl Montag ist und sie alle Hände voll zu tun hat. Denn die 45-Jährige koordiniert das Sommerferienlager des Gadebuscher Ortsvereins des Arbeitslosenverbands Deutschlands. Und das ist in diesem Jahr eine ganz besonders schöne Aufgabe. Denn das zuerst wegen Geldmangels abgesagte Feriencamp wurde dank einer Welle der Spendenbereitschaft dann doch ermöglicht. „Und jetzt stecken wir schon in den letzten Vorbereitungen“, freut sich Doreen Seligmann.

In knapp vier Wochen geht es los. Am 21. August brechen 16 Kinder im Alter von sieben bis zu 13 Jahren aus Rehna, Gadebusch, Mühlen Eichsen, Frauenmark, Perlin, Vitense und Wismar mit zwei Betreuerinnen in den frühen Morgenstunden in Richtung Süden ins Vogtland auf. Dort erwartet sie zehn Tage Erholung im Schullandheim „Schönsicht“ in Netzschkau, zehn Tage mit einem kunterbunten Programm. „Wir werden unter anderem ein Freibad, die Drachenhöhle Syrau und mit der Göltzschtalbrücke die größte Ziegelsteinbrücke der Welt besuchen, Bergfest und ein Sportfest feiern. Mehr wird aber noch nicht verraten“, sagt Doreen Seligmann. Gemeinsam mit dem Schullandheimleiter Michael Schwan haben die Gadebuscher an dem Programm getüftelt, Programmpunkte verworfen oder aber ergänzt.

Möglich wird das umfangreiche zehntägige Programm mit vielen Überraschungen durch Spenden in Höhe von mehr als 6700 Euro. Spenden von Privatpersonen über Parteien bis zu Unternehmen. Einzelspenden in Höhe von zehn bis zu 1700 Euro. Danach hatte es lange Zeit nicht ausgesehen. 5000 Euro kamen erst in den zurückliegenden drei Monaten zusammen. Und sogar das Ferienlager für den Sommer 2017 ist dank zweier Großspenden ebenfalls schon gesichert. Wohin die Reise dann jedoch gehen wird, ist noch nicht entschieden. Dies soll erst nach der Rückkehr aus dem Vogtland passieren. Bis dahin heißt es für Doreen Seligmann erst einmal, die letzten Vorbereitungen für das Ferienlager 2016 abzuschließen. Und für die teilnehmenden Kinder: Freut euch schon heute auf eine tolle Zeit im Vogtland!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen