zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

19. Oktober 2017 | 00:23 Uhr

SVZ-Aktion : Chillen beim Grillen in Gadebusch

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

200 Leser folgten der Einladung zum Grillfest der SVZ, Mecklenburger Landpute, Schlossquell Güstrow und der Lübzer Brauerei

svz.de von
erstellt am 12.Jun.2014 | 20:03 Uhr

Bei schönstem Sonnenschein luden die Schweriner Volkszeitung, die Mecklenburger Landpute aus Severin, Schlossquell Güstrow und die Lübzer Brauerei zum „Chillen beim Grillen“ auf den Gadebuscher Rewe-Parkplatz ein.

Viele Leser folgten der Einladung und holten sich mit dem Snackscheck ihr Würstchen oder Putensteak und ein kühles Getränk ab. SVZ-Volontärin Tara Gottmann stand bereit, um Grüße der Leser aufzunehmen, diese lesen Sie links auf dieser Seite.

Margot und Ingolf Peters aus Gadebusch fanden die Grillaktion prima: „Wir haben sie in der SVZ gesehen und gedacht, wir kommen vorbei“, erzählt Margot Peters. Auch Eva-Marie Pröll und Monika Prühs, beide treue SVZ-Leserinnen seit vielen Jahren, waren auf dem Rewe-Parkplatz und haben sich ein Putensteak schmecken lassen. „Wir haben das mit dem Einkauf verbunden“, sagt Eva-Marie Pröll.

Heike Schulz ist erst im vergangenen Jahr nach Gadebusch gezogen – und freut sich, bei der Grill-Aktion auf bekannte und noch unbekannte Gesichter zu treffen. „Ich wollte einfach mal gucken, was hier los ist. Es ist aber auch eine gute Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen. Es ist richtig schön“, sagt sie.

Auch Monika Dehling genoss die frühen Abendstunden mit der Familie. „Ich abonniere die Zeitung erst seit Kurzem und bin heute mit meiner Enkelin Leonie gekommen“, erzählt die Rentnerin.

Rund 200 Putensteaks und -Bratwürste gingen in Gadebusch über den Grill von Felix Klaus, Mitarbeiter der Mecklenburger Landpute. „Chillen beim Grillen“ ist längst Tradition: Bereits zum sechsten Mal gibt es die Grilltour, in insgesamt 13 Orten erwarten die SVZ-Leser Steak, Wurst, Limo, Bierchen und nette Gespräche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen