zur Navigation springen

ZDFneo zeigt Donnerstag Wettstreit auf dem Kastanienhof : Bülower fordert Fernsehköche heraus

vom

Rennet, rettet, flüchtet, die "Beef Buddies" sind auf dem Kastanienhof unterwegs, schlachten und rupfen alles was Federn hat. Ein jähes Ende für die aus dem Fernsehen bekannte Kastanienhof-Landidylle.

svz.de von
erstellt am 25.Sep.2013 | 06:16 Uhr

Bülow | Rennet, rettet, flüchtet, die "Beef Buddies" sind auf dem Kastanienhof unterwegs, schlachten und rupfen alles was Federn hat. Ein jähes Ende für die aus dem Fernsehen bekannte Kastanienhof-Landidylle. Mit blanken Messern und Beilen machen die drei Fernsehköche Frank Buchholz, Chakall Lopez und Tarik Rose Jagd auf das hofeigene Federvieh. Flüchtende Hühner und fliegende Federn bestimmen die ersten Bilder auf dem Mecklenburgischen Bauernhof.

In Folge neun der ZDFneo-Reihe stehen die Sterneköche heute im Wettstreit mit "Kastanienhof-Koch" Dirk Endrulat. Sind es die drei verschiedenen Hähnchengerichte von Frank, Tarik und Chakall oder das traditionelle mecklenburgische Entengericht von Kastanienhof-Besitzer Dirk, das vor den strengen Geschmacksnerven der Feinschmecker-Jury besteht?

Deutsches Reichshuhn, Sussex- und Hempshire-Huhn, eine Hausente sowie frisch geerntete Kräuter und Gemüse aus dem hofeigenen Nutzgarten dürfen als Zutaten verwendet werden, eine Herausforderung für alle vier Köche.

Unterstützung bekommen die vier Küchenchefs von Dirk’s Lebensgefährtem Hajo Kahl, der mit Hingabe und viel gärtnerischem Wissen den Kastanienhof-Garten betreut und Gemüse und Kräuter für die Kochtöpfe liefert.

Der Mainzer Frank Buchholz schwört auf ein Hähnchen im Salzteig, Tarik aus Hamburg und der Wahlberliner Chakall experimentieren neudeutsch an ihren Hähnchenkreationen herum, während Dirk, mit Unterstützung seiner Nachbarin Rita Völzer, einer lokalen Plattdeutsch-Virtuosin eine "Burnaant mit Stickelbeern" zubereitet. Die Kochschlacht tobt zwei Tage, wird von kurzweiligen Tafelrunden mit flotten Sprüchen, vielen Tipps rund um die Geflügelzubereitung und Rezeptideen aufgelockert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen