zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

19. August 2017 | 20:50 Uhr

Dorffest : Brützkower trotzen dem Wetter

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Kleine und große Gäste kommen bei Dorffest am Teich voll auf ihre Kosten. Mehr als 600 Lose bei Tombola verkauft

Fußball-WM, Deutschland-Spiel, durchwachsenes Wetter: Schlechte Voraussetzungen und es schien, als würden nur wenige Brützkower und Othensdorfer zum 13. Dorffest am Teich in Brützkow kommen. Ein paar Kinder beschossen die Torwand mit dem Bild der WM-Auswahl, während Himbeertorte und Schokokuss auf dem Kuchenbuffet blieben, wo sie waren: in der historischen Scheune, zur Verfügung gestellt von Wahl-Brützkower Heinz Carlsson. Nebenan wartete Thomas Wössner vom Forstamt Grevesmühlen mit Tierpräparaten und Tastkasten, DJ Ralph Winkler aus Rehna wischte herein wehende Regentropfen vom Computer und einsam stand die Bude mit den Gewinnen der Tombola.
„Wir haben schon damit gerechnet, das nur wenige kommen.“ Mit-Organisatorin Stefanie Hasselbrink lässt sich die Laune nicht verderben. „Dann machen wir es uns eben mit denen gemütlich, die kommen.“ Eine knappe Stunde nach Festbeginn, gerade reißt der Himmel wieder auf, kommen sie dann doch. Plötzlich gibt es regen Andrang beim Spielmobil aus Gadebusch. Kinder lassen sich schminken, spielen an den aufgestellten Geräten und brennen mit dem Lötkolben Bilder in kleine Holzkästchen. Wie Emy und ihre Schwester Lucy. „Ich weiß noch nicht so genau, was da hineinkommt“, sagt Emy, die ihr Kästchen gerade mit einem Fußball und einem Herz in schwarz-rot-gold verziert, während sich die sechsjährige Lucy für ein Blumenmotiv entscheidet. Alle 200 Einwohner scheinen jetzt auf dem Festplatz zu sein. Vor der Torwand, die vom Brützkower Robert Bosecke betreut wird, stehen große und kleine Torjäger Schlange. Schließlich gewinnt hier jeder. Torschützenkönige sind am Ende Dustin Gebauer (9) und bei den Erwachsenen Florian Kollatz mit jeweils zwei Treffern bei immerhin 42 Teilnehmern.
Auch Stefanie Hasselbrink, die die Tombola betreut, freut sich über den unerwartet regen Besucherandrang. „Unsere Sponsoren waren ziemlich großzügig“, so Hasselbrink. Sie spendierten Attraktionen wie die Hüpfburg und das Spielmobil. Aber auch Tombola-Gewinne. Pflanzen, Gutscheine, Rucksäcke, ein Angel-Equipment: „Selbst zwei Sack Weizen haben wir zu verlosen“, so Hasselbrink, die am Ende sogar ihre Reservelose verkaufen muss. „Insgesamt 600 Lose wurden gekauft.“ Der Erlös fließt in die Gemeindekasse.
Hauptgewinn ist ein wertvoller Gasgrill, über den sich später Torwandbetreuer Robert Bosecke freuen darf. Hauptattraktion unter den Gewinnen ist aber eine Glucke, die ihre acht Küken unbeeindruckt vom Trubel durch den Käfig führt. In einer längeren Regenpause kommt Comedy-Jongleur Kai Kaffeepause aus Lübeck zum Zuge. Er lässt das Diabolo tanzen, zaubert und unterhält das Publikum mit seiner Comedy-Show.
Nachdem Losfee Lia alle Gewinner gezogen hat, werden in der Scheune die Kuchenreste abgeräumt, eine Leinwand aufgestellt. Denn wer wollte, konnte hier das WM-Spiel der deutschen Mannschaft erleben und so den Abend ausklingen lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen