Klütz : Briefe eines Künstlerpaares

Das Trio gestaltet den Abend:  Antje und Martin Schneider sowie Angela Maria Stoll.
Das Trio gestaltet den Abend: Antje und Martin Schneider sowie Angela Maria Stoll.

Unterhaltsamer Abend zu Emilie und Theodor Fontane im Klützer Literaturhaus

von
14. März 2019, 07:02 Uhr

Zum 200 Geburtstag von Theodor Fontane (1819 bis 1898) lädt das Literaturhaus „Uwe Johnson“ Klütz am Freitag, 15. März, 19.30 Uhr zu einer Hommage an den bedeutenden Dichter ein. Unter dem Titel „Sicherheit is nich“ werden Ehebriefe von Emilie und Theodor Fontane zu hören sein, ausgewählt und gelesen von Antje und Martin Schneider. Begleitet werden sie von Angela Maria Stoll am Klavier.

Wer die köstlichen Briefe schon las, die das Ehepaar Fontane im Laufe seines gemeinsamen Lebens während der zahlreichen, meist arbeitsbedingten Trennungen wechselte, weiß um den Humor, der sich darin findet. Die Briefe haben sicherlich einen großen Beitrag zu dem Zusammenhalt der beiden Persönlichkeiten beigetragen.

Dank des ständigen Briefaustausches, erhält der Außenstehende einen Einblick in die menschliche Haltung und Integrität des Paares.

Mit einer Auswahl aus den Tausenden von Briefen aus den Jahren 1857, 1878 und 1883 präsentieren die Künstler ein vielseitiges Bild dieser Künstlerehe, welches durch Musik und Kommentaren untermalt wird.

Der Eintritt beträgt zehn Euro. Karten gibt es unter Telefon 038825/22295.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen