Ehemaliger Glücksrad-Moderator beim Open-Air : Bond wird Pirat in Grevesmühlen

<fettakgl>Die Piraten von</fettakgl> Grevesmühlen lichten im Juni wieder die Anker und halten Ausschau nach neuen Abenteuern. <foto>Archiv</foto>
1 von 5
Die Piraten von Grevesmühlen lichten im Juni wieder die Anker und halten Ausschau nach neuen Abenteuern. Archiv

Der ehemalige Glücksrad-Moderator Peter Bond wird Pirat. Vom 21. Juni an wird er mit weiteren Schauspielern des Open Air Theaters in Grevesmühlen zu neuen Abenteuern auf der Freiluftspielstätte aufbrechen.

svz.de von
23. Januar 2013, 08:35 Uhr

Grevesmühlen | Der ehemalige Glücksrad-Moderator Peter Bond wird Pirat. Vom 21. Juni an wird er mit weiteren Schauspielern des Open Air Theaters in Grevesmühlen zu neuen Abenteuern auf der 9000 Quadratmeter großen Freiluftspielstätte aufbrechen. "Er wird den Gouverneur der Bahamas spielen", sagt Matthias Sievert, Geschäftsführer der adventure-production Grevesmühlen GmbH.

Es ist kein Zufall, dass Bond einen Vertrag bei den Piraten unterschrieb. Bond und Sievert verbindet seit Jahren eine Freundschaft. Sie kennen sich aus ihrer gemeinsamen Glücksrad-Zeit. Während Bond damals vor der Kamera stand, arbeitete Sievert als einer der Aufnahmeleiter im Hintergrund. "Wir haben uns im vergangenen Jahr wieder getroffen. Und Peter meinte, dass ihn durchaus eine Rolle bei den Piraten reizen würde", so Sievert.

Für den Bambi-Preisträger (1991) Peter Bond ist das Engagement auch eine Rückkehr in den Landkreis Nordwestmecklenburg. Er plante bereits 2002 eine politische Karriere und wollte von hier aus für die FDP in den Bundestag einziehen. Letztlich war der Wahlkämpfer Bond vergeblich mit einem gelb-blauen VW Käfer durch die Lande geknattert - er verfehlte sein Ziel.

Dass Bonds Vergangenheit als ehemaliger Erotik-Darsteller zu einem Problem für die Grevesmühlener Piraten werden könnte, fürchtet Matthias Sievert nicht. "Irgendwann müssen auch mal solche Geschichten zu Ende sein", hofft Sievert. Es gebe genügend andere bekannte Schauspieler mit einer ähnlichen Vergangenheit.

Freuen können sich die Fans der Grevesmühlener Piraten in der neuen Spielzeit auf den Schauspieler Michael Heuel. "Er ist eines der erfolgreichsten Jack-Sparrow-Doubles", verdeutlicht Matthias Sievert. Natürlich werde auch Dustin Semmelrogge als Pirat "Israel Hands" in diesem Jahr wieder mit an Bord sein. Auch die Schauspieler Benjamin Kernen, Harald Wieczorek, Mark Zabinski und Arne Nobel haben für 2013 unterschrieben.

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Namen Martin Semmelrogge. Er war Ende vergangenen Jahres zu einer achtmonatigen Gefängnisstrafe wegen Fahrens ohne Führerschein verurteilt worden. Spekulationen, wonach Semmelrogge inzwischen von den Grevesmühlener Piraten ausgebootet worden sein soll, weist Matthias Sievert zurück. Er stellt im Fall Semmelrogge klar: "Martin hat vor einer Woche seinen offenen Vollzug angetreten und hat erst einmal genügend Sachen für sich zu klären. Derzeit ist er nicht eingeplant."

Die neunte Episode der schicksalhaften Begegnung des Capt’n Flint trägt den Titel "Der alte Freibeuter". Die Theater-Macher rechnen mit rund 50 000 Besuchern. Die Spielzeit beginnt am 21. Juni und endet am 7. September.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen