Frühlingsmarkt Gadebusch : Blumen, Schnitzereien und Lämmer

Viele bunte Pflanzen, Kräuter und Blumen wurden auf dem Frühlingsmarkt angeboten.
Viele bunte Pflanzen, Kräuter und Blumen wurden auf dem Frühlingsmarkt angeboten.

von
07. Mai 2019, 05:00 Uhr

Gadebusch | Weiße, braune und schwarze Schafe, zusammen mit ihren wenige Tage alten Lämmer waren der Hingucker auf dem Frühlingsmarkt der Gadebuscher Museumsanlage. Zwar ließen sich die Vierbeiner nur selten dazu hinreißen, gestreichelt zu werden, doch wenn die Jungtiere leicht tollpatschig und wackelig auf den Beinen umher liefen, erfreute das die vielen Besucher des Marktes auf der Kleinsportanlage ebenso.

Dabei gab es noch viel mehr zu sehen und zu erleben. Allen voran fand das im Steinofen frisch gebackene Brot der Museumsanlage reißenden Absatz. Fast jeder wurde schnell vom leckeren Duft überzeugt und ließ den einen oder anderen Euro dafür in der Museumsanlage. Zusammen mit dem ebenfalls im Museumsgarten gewonnenen Honig ergab das zu Hause für viele Besucher eine leckere Scheibe Brot.

Wer sich allerdings eher mit Kunsthandwerk ausstatten wollte, konnte sich mit Geschenkebasteleien, Keramik oder Holzschnitzereien ausstatten. Selbst Greifvögel wurden vorgeführt und durften sogar auf den Arm genommen werden.

Auch einen Frühlingsgruß in Form von vielen Kräutern oder Pflanzen konnten die Besucher erwerben und so ein kleines Andenken an einen Frühlingsmarkt mitnehmen, der zugleich einen guten Zweck erfüllte. „Die Eintrittskosten von einem Euro werden dem Erhalt der Museumsanlage zu Gute kommen“, sagte Museumsleiterin Cornelia Kühne-Neuhaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen