Köstlichkeiten in Carlow : Bio-Manufaktur tischt auf in Berlin

Er wird zum ersten Mal auf der Grünen Woche in Berlin als Aussteller vor Ort sein: Michael Schaake von der Byoma Naturkost GmbH aus Carlow .
Er wird zum ersten Mal auf der Grünen Woche in Berlin als Aussteller vor Ort sein: Michael Schaake von der Byoma Naturkost GmbH aus Carlow .

Die Byoma Naturkost GmbH und die Holzmanufaktur Görtz werden zum ersten Mal auf der Grünen Messe vertreten sein

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von
28. November 2017, 12:00 Uhr

Koffer packen und Transporter beladen, das heißt es demnächst für Michael Schaake von der Carlower Bio Manufaktur. Denn er wird erstmals als Aussteller auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten sein. Dabei tischt er den Messebesuchern unterm Funkhaus die in Handarbeit hergestellten Pestos, Chutneys, Öle und Vinaigrettes auf. Darüber hinaus wird Michael Schaake erstmals auch eine neue Produktlinie vorstellen, mit der vor allem Barbeque-Fans auf den Geschmack kommen könnten.

Die Premium-Produkte aus Carlow werden inzwischen nicht mehr nur innerhalb Deutschlands verschickt, sondern auch in andere EU-Länder. In einem Fall freute sich gar ein Kunde in Australien über „Harissa“ – eine aus der nordafrikanischen Küche bekannte Gewürzpaste, die auf Biobasis und nach eigener Rezeptur in Carlow hergestellt wird. „Harissa“ gilt als ein Allround-Produkt zum Würzen und Schärfen verschiedenster Speisen und Soßen der warmen und kalten Küche. „Es ist immer wieder spannend zu sehen, wohin die Produkte gelangen“, sagt Michael Schaalke. Inzwischen verfügt die Manufaktur über 48 Produkte, die aus frischen, hochwertigen und natürlichen Bio-Zutaten entstehen und auch im eigenen Hofladen in Carlow erhältlich sind. Dort können Besucher nach Terminvereinbarung unter Telefon 038873/339250 auch einen Einblick in die Manufaktur erhalten.

Dass die Carlower Manufaktur in Berlin vertreten ist, hat auch etwas mit dem Landkreis Nordwestmecklenburg zu tun. Er war es, der auf das Carlower Team aufmerksam wurde und ihm den Messeauftritt schmackhaft machte. Dabei ist für Michael Schaake schon jetzt klar, dass die Grüne Woche vor allem eines bedeutet: jede Menge Arbeit. „Für Kultur wird wohl keine Zeit bleiben“, meint der Carlower.

Der Landkreis Norwestmecklenburg wird zum 20. Mal auf der Grünen Woche vertreten sein – und dafür übrigens rund 6000 Euro ausgeben. Am Stand selbst werde für Tourismus und Veranstaltungen geworben. „In einer 30 mal 60 Meter breiten Halle präsentieren sich 67 Aussteller an 36 Ständen. Fast die ganze Halle ist quasi unter der Regie von MV“, sagt Christine Stellmacher. Sie hatte in den zurückliegenden Wochen einen Aufruf zur Teilnahme an der Messe gestartet, um neue Unternehmen für die Grüne Woche zu gewinnen. Ergebnis: Neben der Byoma wird erstmals auch die Holzmanufaktur Görtz aus der Kreisstadt vor Ort sein. Erneut in Berlin vertreten sind der Köcheklub Wismar, die Fischräucherei „Seeperle“ und die Sektkellerei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen