Besinnliche Stunden am Nikolaus-Tag

Gespannt: Der Nikolaus besuchte die Kita „Arche Noah“ in Gadebusch.
1 von 5
Gespannt: Der Nikolaus besuchte die Kita „Arche Noah“ in Gadebusch.

In vielen Gemeinden wurde der Mann mit dem Rauschebart begrüßt und das 2. Adventswochenende mit kleinen Feiern eingeläutet

svz.de von
06. Dezember 2013, 18:22 Uhr

Da staunte der Nikolaus nicht schlecht: Nicht nur der Nachwuchs der Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Gadebusch sang ihm ein schönes Lied – auch die Eltern stimmten mit ein und begrüßten so den Mann mit Rauschebart. Und dieser revanchierte sich mit kleinen Präsenten, die der Nachwuchs freudig entgegen nahm. Gespannt warteten auch im Dorfgemeinschaftshaus Köchelstorf rund 50 Kinder aus der Gemeinde Wedendorfer See auf den Heiligen Mann. Doch zuvor gab es erst einmal Kuchen und Plätzchen, damit der Nachwuchs nicht ungeduldig wurde.

Ihre Leckereien verfeinerten die größeren Kinder aus der Gemeinde Groß Molzahn bei der Nikolaus-Feier des Förderkreises höchstpersönlich. Die nackten Pfefferkuchenmännchen hatte Konditormeisterin Andrea Nörenberg mitgebracht, den Zuckerguss brachten die Jungen und Mädchen selbst auf. Heute findet im Dorfgemeinschaftshaus noch die Feier für die Kleinsten des Dorfes statt. Sturmtief „Xaver“ hatte sich verzogen. Da konnten sich auch die Senioren aus Löwitz wieder vor die Tür wagen. Die Gemeinde Rehna hatte die Ortsteilbewohner zur Adventsfeier geladen – und bei Kaffee, Kuchen und Kerzenschein hatten sich die Senioren einiges zu erzählen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen