zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

18. Oktober 2017 | 02:22 Uhr

Benefizkonzert in der Stadt Gadebusch

vom

svz.de von
erstellt am 08.Okt.2012 | 08:45 Uhr

Gadebusch | Musik für einen guten Zweck: Das Wehrbereichsmusikkorps I aus Neubrandenburg wird am Donnerstag, 18. Oktober , in Gadebusch ein Benefizkonzert geben. Damit soll die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. unterstützt werden, sagt der Vorsitzende des Kreisverbandes Nordwestmecklenburg, Dr. Hans-Heinrich Uhlmann. Gadebuschs Bürgermeister Ulrich Howest hat die Schirmherrschaft des Gadebuscher Benefizkonzertes übernommen.

Mit dem Wehrbereichsmusikkorps I kommt ein Klangkörper nach Gadebusch, der zahlreiche internationale Auftritte vorweisen kann. Als "klingender Botschafter" des Bundeslandes MV spielte das Musikkorps beispielsweise in Finnland, Estland, Kasachstan, Saudi Arabien, den USA und im Oman. Das Musikkorps wurde auch zur Betreuung deutscher Soldaten in den Auslandseinsätzen Eufor (Bosnien und Herzegowina) sowie ISAF (Afghanistan) eingesetzt.

Unter der Leitung von Major Alexandra Schütz-Knospe werden die 47 Musiker in der Stadt Gadebusch einen Teil ihres internationalen Reportoires zu Gehör bringen. So erklingen nicht nur Militärmärsche, sondern auch Polka, Musicalmelodien sowie eine Originalkomposition für Blasorchester aus der Mecklenburger Heimat. "Musik dient der Völkerverständigung. Sie soll verbinden und heilen und ist die Universalsprache, die jede Seele erreicht", verdeutlicht Alexandra Schütz-Knospe.

"Der Reinerlös des Gadebuscher Konzertes wird für die dringend erforderlichen Umbettungs- und Pflegearbeiten auf Kriegsgräberanlagen in Osteuropa benötigt", sagt der Vorsitzende des Kreisverbandes Nordwestmecklenburg, Hans-Heinrich Uhlmann. Nach seinen Angaben sollen in diesem Jahr 3600 Kriegstote geborgen und 13 Kriegsgräberanlagen mit 144 612 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges in Polen gepflegt werden. Uhlmann spricht von einer wichtigen Aufgabe und hofft, dass möglichst viele Besucher zu dem Benefizkonzert kommen.

Das Musikkorps besteht überwiegend aus Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit, die nach einem entsprechenden Studium als Militärmusiker eingesetzt sind. Aber auch freiwillig Dienst leistende Soldaten, die ihre Qualifikation nachgewiesen haben, dienen als Musiker im Orchester und Spielmannszug.

Karten für das Benfizkonzert am Donnerstag, 18. Oktober, im Gadebuscher "Kreml" sind im Vorverkauf erhältlich in der Buchhandlung Schnüel & Müller GbR (03886-4 02 66), im Geschäft Uhren & Schmuck Möller (Tel. 03886-23 62), der Gärtnerei Gebrüder Liebs (03886-25 11) sowie an der Abendkasse. Sie ist von 18.30 Uhr geöffnet. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen