Wismar : Baustart für Schiff der Superlative

Imposant: Die Schiffe der Global Class.
1 von 4
Imposant: Die Schiffe der Global Class.

MV Werften fertigt seit gestern parallel in Wismar und Rostock die größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffe.

svz.de von
08. März 2018, 20:45 Uhr

Mit dem Brennbeginn für die Kreuzfahrtschiffe der „Global Class“, den größten jemals in Deutschland gebauten Passagierschiffen, gingen gestern die bislang wohl ereignisreichsten Tage der noch jungen MV Werften Gruppe zu Ende. Unmittelbar zuvor hatte MVW in Wismar mit der „Crystal Debussy“ das dritte von vier Flusskreuzfahrtschiffen an den neuen Eigner übergeben, am Dienstag den Grundstein für eine Beherbergungsstätte gelegt sowie den Kaufvertrag über ein Grundstück für eine neue Lagerhalle unterzeichnet.

„Heute ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderer Tag für Genting Hong Kong. Wir übergeben nicht nur das dritte Schiff, das auf unseren Werften entstand, sondern starten parallel in Wismar und Rostock die Fertigung des ersten Global-Kreuzfahrtschiffes“, sagte Tan Sri Lim Kok Thay, Vorstandsvorsitzender von Genting Hong Kong, dem Eigner von MV Werften. Gemeinsam mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzte er in Wismar per Knopfdruck die Brennmaschine zum ersten Stahlschnitt in Gang. Nur wenige Minuten später wurde auch in Rostock der erste Stahl geschnitten. Für den Bau des 204  000 Bruttoraumzahl (BRZ) großen Schiffes werden die Fertigungskapazitäten beider Standorte genutzt. Die Fertigung findet parallel auf den Werften in Wismar und Rostock statt, die Endmontage in Wismar. Die Ablieferung des Flaggschiffes ist für Ende 2020 geplant. Insgesamt sind rund 600 Firmen am Bau beteiligt.

Die „Crystal Debussy“ wurde an den Eigner übergeben.
Holger Glaner
Die „Crystal Debussy“ wurde an den Eigner übergeben.
 

Die Schiffe der Global Class sind speziell für den rasant wachsenden asiatischen Kreuzfahrtmarkt konzipiert. „Wir bedienen einen Markt, den es quasi noch gar nicht gibt. 200 Millionen Chinesen können sich eine Kreuzfahrt leisten, aber es gibt kaum Schiffe“, sagt Global-Projektmanager Ralf-Dieter Reigl. Die Schiffe verfügen über beliebte Einrichtungen wie ein Multiplex-Kino, einen Themenpark, einen Wellnessbereich, verschiedene asiatische Restaurants sowie Fast-Food-Alternativen, diverse Einkaufsmöglichkeiten und eine Luxus-Shopping-Meile.

Die hochmodernen Kreuzfahrtschiffe werden 342 Meter lang, 46,40 Meter breit und einen Tiefgang von 9,50 Metern haben. Bei Doppelbelegung bieten sie bis zu 5900 Passagieren in 2500 Kabinen Platz. Die Kabinen sind speziell für asiatische Familien ausgelegt. Sie bieten Schlafplätze für zwei, drei oder vier Personen mit geteilten Badezimmern und gestatten so einen größeren preislichen Spielraum für den asiatischen Markt. Mit Rettungsmitteln für bis zu 9500 Passagiere können die Schiffe der Global Class auch den extrem hohen Andrang während der Ferienzeiten in Asien bewältigen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen