Warin : Baumeister Biber beschäftigt Gerichte

von
01. Januar 2019, 20:47 Uhr

Baumeister Biber setzt immer wieder Wiesen unter Wasser, wodurch teils sogar Straßen und Bahndämme in Gefahr geraten. Regelmäßig müssen Menschen einschreiten, um Schäden durch den Nager zu verhindern. So auch beim Wasser- und Bodenverband Obere Warnow. Derzeit müssen die Gebührenzahler das mitfinanzieren. Aber ist das gerecht? Derzeit befassen sich die Gerichte mit dem Fall. Ein Wasser- und Bodenverband aus Mv hat geklagt, erfuhr SVZ von Andrea Oleak, Geschäftsführerin im Verband Obere Warnow. Die erste Instanz, das Verwaltungsgericht Greifswald, ist der Ansicht, dieser Naturschutz diene der Allgemeinheit und dürfe nicht allein auf die Mitglieder eines Wasser- und Bodenverbandes abgewälzt werden. Die zweite Instanz, das Oberverwaltungsgericht, entschied genau entgegengesetzt. Jetzt liegt der Fall beim Bundesverwaltungsgericht.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen