Frauentagsparty : Badow lässt die Männer tanzen

Altöl? Fehlanzeige!: Zur Frauentagsfeier präsenrtieren die Badower Männer  frisch einstudierte Bühnenstücke.   Fotos: volker bohlmann
1 von 4
Altöl? Fehlanzeige!: Zur Frauentagsfeier präsenrtieren die Badower Männer frisch einstudierte Bühnenstücke. Fotos: volker bohlmann

Dorfclub organisiert Frauentagsparty mit Bühnenprogramm / Männerquartett überzeugt mit „Manamana-Show“ und „Queen“

von
17. März 2014, 00:50 Uhr

Die „Muppet-Show“ lebt und daran haben seit Sonnabend die Badower Männer einen erheblichen Anteil daran. Mit dem legendären Song „Manamana“ präsentierten sie anlässlich der Frauentagsfeier ihre Version von spaßiger Unterhaltung. Vier Müllmänner, drei blaue Tonnen und ein klar gestricktes Unterhaltungsprogramm sorgten von der ersten Sekunde an für reichlich Freudentränen im Gerätehaus der freiwilligen Feuerwehr.

Ralf Moritz, Daniel Hubert, Sven-Peter Meyer und Klaus Ohde eroberten mit ihrem Bühnenauftritt die 64 Frauenherzen wie im Fluge. Songs von Mickie Krause „Orange trägt nur die Müllabfuhr“ gingen beim Einmarsch der illustren Truppe textsicher über die Lippen. Damit lag der Überraschungseffekt am Frauentag bereits zum vierten Male in Folge bei den Männern, die mit der Feier ein besonderes Dankeschön für die Damen im Dorf bereithielten.

„Ich bin schwer begeistert“, sagt Gabriele Orseszki aus Söhring, die zum ersten Mal der Einladung nach Badow folgte. Auch Jana Wittfoth aus Badow applaudiert dem Quartett, während Birgit Kellner den Auftritt „einfach nur cool“ findet.

Solch eine „Manamana-Show“, die macht Lust auf mehr. „Zugabe, Zugabe“, tönt es aus den Zuschauerreihen. Dieser Wunsch bleibt nicht unerhört. Die Gangart wird härter und mit „We Will Rock You“ von Queen reißt es beinahe die gesamte Gesellschaft von den Sitzen im Partyraum von Badow. Ein volles Haus, das bei Birgit Kellner den Wunsch nach einem kleinen Gemeinschaftshaus laut werden lässt. Dafür reicht die Dorfkasse nicht. Letztlich zählen vor Ort der Zusammenhalt und das, was man daraus macht. An Zuspruch fehlte es nicht, meint auch Birte Rathsmann vom organisierenden Dorfclub: „Im Vorfeld klingeln wir an jeder Haustür und bitten um Unterstützung für die Feier.“ Diese ist vorhanden. Allein die Besucherzahl spricht für sich. Folglich bereitet es der vierköpfigen Showtruppe und ihren Unterstützern reichlich Spaß, im Vorfeld immer wieder neue Programmstücke einzustudieren. „Wir haben zweimal die Woche geprobt, bis alles gepasst hat“, sagt Ralf Moritz. Dafür ganz ohne Proben, von ganzem Herzen, gelang der Start in den Abend mit Blumen und Sektempfang für die Frauen von Badow.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen