Bad Kleinen: Verkehrsunfall mit Flucht und hohem Sachschaden

von
10. Juli 2019, 15:47 Uhr

Am gestrigen Tage bekam die Polizeistation Bad Kleinen einen Hinweis auf einen Verkehrsunfall auf der L 031, zwischen Hoppenrade und der B 106, der sich bereits am 05. Juli ereignet haben soll. Am Unfallort eingetroffen wurde festgestellt, dass die Leitplanke im Kurvenbereich auf einer Länge von über 30 Metern stark beschädigt war. Offensichtlich war ein Kraftfahrzeug dort mit der Schutzplanke kollidiert und hatte den Unfallort verlassen, ohne die Polizei zu informieren. Im Zuge sich unmittelbar anschließender Nachforschungen konnte ein Tatverdächtiger und ein Pkw, der starke Beschädigungen im Front- und Seitenbereich aufwies, ermittelt werden. Im weiteren Verlauf der Maßnahmen erfolgten die Spurensicherung an dem verdächtigen Pkw und am Unfallort sowie die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf ca. 40.000 Euro belaufen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde niemand verletzt.

Die Kripo Wismar hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben bzw. darauf zugekommen sind (Erste Hilfe?). Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Wismar unter der 03841/203 0 entgegen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen