Auto ging auf Autobahn 20 in Flammen auf

<foto>Karl-Ernst Schmidt</foto>
1 von 1
Karl-Ernst Schmidt

svz.de von
28. Januar 2013, 06:06 Uhr

Schönberg | Mit 140 Stundenkilometern war ein 35-jähriger Autofahrer am Sonntag gegen 19.50 Uhr auf der Autobahn 20 in Richtung Lübeck unterwegs, als zwischen den Anschlussstellen Grevesmühlen und Schönberg plötzlich die Elektronik des VW ausfiel. Der Mann fuhr auf den Standstreifen, stieg aus, sah Qualm und bemerkte dann Flammen, die aus dem Motorraum schlugen. Sein Versuch, das Feuer mit Wasser aus eigenen Flaschen zu löschen, schlug fehl. Die Flammen breiteten sich aus, bis Feuerwehrmänner aus Grevesmühlen und Upahl das Feuer löschen konnten. Die Autobahn musste eine Stunde lang voll gesperrt werden. Der Gesamtschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen