zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

24. November 2017 | 08:36 Uhr

Schönberg : Ausstellung zeigt engagierte Frauen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Sie wird mit einer Lesung der Schriftstellerin Dr. Ditte Clemens im Schönberger Volkskundemuseum eröffnet

von
erstellt am 21.Mai.2014 | 00:00 Uhr

Ob Chefärztin, Nonne, Weltmeisterin oder Schriftstellerin – eine Ausstellung in Schönberg zeigt, welche Persönlichkeiten in MV lebten und leben. Sie wird am Donnerstag, 5. Juni, um 16 Uhr eröffnet. Dann wird auch die Güstrowerin Dr. Ditte Clemens zu Gast sein und aus ihrem Buch über Marga Böhmer lesen.

Böhmer lebte von 1887 bis 1969, und war Bildhauerin, Wegbegleiterin und Lebensgefährtin Ernst Barlachs. „Sie hatte sich bewusst in den Hintergrund gestellt, um Barlach den Rücken freizuhalten“, sagt Simone Jürß, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Nordwestmecklenburg. Nach ihren Angaben zeigt die Ausstellung „Frauen, die Mecklenburg-Vorpommern bewegen“ außergewöhnliche und engagierte Frauen des 19. bis 21. Jahrhunderts. „Einige von ihnen leben noch heute und sind zum Teil hier geboren. Andere stammen aus anderen Teilen Deutschlands und verbrachten in MV einen prägenden Teil ihres Leben“, sagt Jürß.

Die Besucher der Ausstellung erfahren im Schönberger Volkskundemuseum zum Beispiel, dass die Rügenerin Franziska Tiburtius (1843-1927) als erste Ärztin eine eigene Praxis in Berlin eröffnete. Oder dass die gebürtige Wismarerin Elisabeth Krämer-Bannow (1874-1945) als Völkerkunde-Forscherin in eine bis dahin vorhandene Männerdomäne eindrang.

Zu sehen wird die Ausstellung der Heinrich-Böll-Stiftung in Schönberg vom 5. Juni bis 19. Juli sein. Sie ist dienstags von 13 bis 20 Uhr, mittwochs, donnerstags und sonnabends von 13 bis 18 Uhr geöffnet.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen