zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

17. Dezember 2017 | 17:00 Uhr

Wismar : Arbeitsagentur jetzt mit Hafenblick

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Behörde befindet sich nach ihrem Umzug nun in bester Lage zwischen Weißer Flotte und Kreuzfahrer-Pier mitten im Alten Hafen von Wismar

svz.de von
erstellt am 03.Jan.2017 | 21:00 Uhr

Den Überseehafen zur einen, den Alten Hafen zur anderen Seite. Man kann es drehen und wenden wie man will, der neue Standort der Agentur für Arbeit im Alten Hafen von Wismar ist nicht nur geprägt von allerbester Lage, sondern mindestens genauso guten Aussichten für deren Beschäftigte. Kein Wunder, befindet sich die Agentur nach deren Umzug Ende Dezember vergangenen Jahres zwischen Löwe- sowie Thormann Speicher und Markthalle gelegen nun doch mitten auf dem als „Filetstück der Hansestadt“ bezeichneten Areal der Hafenspitze.

Vermieter ist die Wismarer HW Leasing GmbH, die den früheren Hansesaaten-Getreidespeicher in der Stockholmer Straße von der Hansestadt erworben, abgerissen und neu errichtet hatte. Auf drei Etagen sind in einem Teil des Neubaus nun 45 Mitarbeiter der Agentur für Arbeit untergebracht. Arbeitsvermittlung, Berufsberatung, Rehabilitanden-Beratung, Antragsservice für Leistungsangelegenheiten sowie ein Teil des Teams Flucht und Asyl.

Aber eine Agentur für Arbeit mitten im Tourismus-Magnet Alter Hafen? Zwischen Fischkuttern mit leckeren Fischbrötchen und Räucherfisch, italienischem Restaurant, Eiscafé, Souvenirladen, Schiffsanleger der Weißen Flotte sowie Ferienwohnungen und Kreuzfahrer-Pier? „Man mag über den neuen Standort streiten. Aber wir müssen uns auch nicht verstecken“, sagt Edgar Macke.

Nach Aussage des Geschäftsstellenleiters hätte ein Zufall den neuen Vermieter mit dem Gebäudemanagement der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg zusammengeführt. Diese sei für die Anmietung des Objekts zuständig. Luxus-Preise für die Vermietung hätte der neue Vermieter auch nicht aufgerufen, so dass das Objekt für eine Behörde durchaus interessant wurde. Der alte Mietvertrag für die Räumlichkeiten über einem Textil-Discounter in der Fußgängerzone von Wismar sei abgelaufen, darüber hinaus hätte das Gebäude auch nicht mehr den Anforderungen entsprochen.

Negative Rückmeldungen seitens der Kunden der Arbeitsagentur zum neuen Standort im Alten Hafen seien dem 64-Jährigen Agenturchef bislang noch nicht zu Ohren gekommen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen