Arbeiter im Torfwerk Breesen schwer verletzt

<strong><fettakgl>Im Torfwerk Breesen</fettakgl> </strong>wurde ein 59-jähriger Mann gestern verletzt. <foto>Michael Schmidt</foto>
Im Torfwerk Breesen wurde ein 59-jähriger Mann gestern verletzt. Michael Schmidt

svz.de von
05. April 2013, 06:58 Uhr

Breesen | Dramatischer Zwischenfall in Breesen. Im dortigen Torfwerk ist gestern Vormittag ein 59-jähriger Arbeiter schwer verletzt worden, das bestätigte die Polizeiinspektion Wismar auf SVZ-Anfrage. Nach dem bisherigen Kenntnisstand soll der Mann im Bereich einer Förderbandanlage allein gearbeitet haben. Als er vermutlich versuchte einen Gegenstand aus der Anlage zu holen, geriet der Arbeiter in die Anlage. "Der Mann konnte sich aus eigener Kraft befreien und um Hilfe rufen. Er ist schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt", sagte André Falke von der Polizeiinspektion Wismar.

Ein Kollege des Arbeiters hatte die Schreie gehört und ist zur Hilfe geeilt. Anschließend brachte er den Verletzten zur Rettungswache nach Gadebusch, wo der 59-Jährige von einem Notarzt versorgt wurde. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik nach Schwerin.

Erst vor kurzem soll sich in dem Werk ein Arbeitsunfall ereignet haben, bei dem ein Mitarbeiter an der Hand verletzt worden sein soll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen