Schlagsdorf erhält Entenhaus : Angler pflegen Bültenteich

Lothar Scheel und Hans-Helmuth Belicke verankern das Entenhaus im Teich. Fotos: volker bohlmann
1 von 2
Lothar Scheel und Hans-Helmuth Belicke verankern das Entenhaus im Teich. Fotos: volker bohlmann

Verein lässt Entenhaus zu Wasser. Das monatliche Karpfenangeln startet ab April

von
14. März 2016, 05:00 Uhr

Ein neues Haus am Bültenteich, auf Pontons zu Wasser gelassen - solch ein Ereignis lassen sich die Schlagsdorfer nicht entgehen. Lothar Scheel vom Angelverein Schlagdorf stand am Sonnabend die Freude jedenfalls ins Gesicht geschrieben, als Zimmerer Danny Strauch ein Entenhaus für das Kleinod überreichte. „Ich bin einfach nur begeistert, wie das funktioniert hat“, sagt Scheel.

Mit dem kleinen aus Holz gefertigten Haus wollen die Petrijünger nicht nur einen Blickfang auf dem Bültenteich schaffen. Ein Stockentenpaar möge darin seinen Nachwuchs zur Welt bringen.

Der Anstoß für das Vereinsprojekt kam von Lilly Strauch. Die 13-Jährige ist begeisterte Anglerin, findet es spannend, den einen oder anderen Fisch zu überlisten und dabei noch die Natur genießen zu können. „Dabei hatte ich im vergangenen Sommer ein Entengelege am Teich entdeckt. Wenige Tage später hatte es ein Marder zerstört“, erzählt Lilly Strauch.

Dass Fische und Angeltechniken nicht die alleinigen Themen von Anglern sind, zeigt die Idee zum Entenhausprojekt. „Ich habe auch mit Danny darüber gesprochen und wenige Tage darauf meinte er: Das Haus ist fertig“, so Scheel. „Ein Tag Arbeit“, sagt Strauch, aber die habe er für den Verein gerne investiert. In früheren Jahren sei er selbst Mitglied gewesen.

Einen Probestapellauf bedurfte es dennoch: „Das Haus liegt auf Lärchenholz mit Styrodur. Das reichte nicht und somit kamen noch zwei kleine Pontons aus Kunststoffrohren hinzu“, erzählt Strauch.

Alles perfekt, meinen Lothar Scheel und Hans-Helmuth Belicke, die sich in Wathosen ins kühle Nass wagten und das Haus in der Teichmitte positionierten. Eine erfolgreiche Aktion, die mit dem parallel verlaufenden Arbeitseinsatz am Teich ihren Abschluss am Grill mit Bratwurst und Bier in geselliger Runde erfuhr.

Geselligkeit ist Trumpf, darauf setzt auch Vereinschef Bodo Becker, der durchaus mit Stolz verkündet, dass der Verein 86 Mitglieder zählt, davon vier Ehrenmitglieder und 14 Kinder. „Nur 14 Mitglieder sind älter als 65, das ist ein guter Durchschnitt“, meint Becker mit Blick auf den 1991 gegründeten Verein. Der trifft sich ab April wieder monatlich zum Karpfenangeln am Bültenteich. „Immer am 1. Sonntag für Mitglieder. Jugendliche sind stets willkommen“, sagt Scheel.Tolle Sache, solch ein Vereinsleben, lobt Gemeindevertreter Peter Kofahl: „Von mir gibt es im Namen der Gemeinde ein Dankeschön für eure Aktion zum Verschönern des Dorfbildes.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen