Gadebusch : Angler mit positivem Abschluss

Vereinschef Edwin Gensch (r.) zeichnete auf der Jahreshauptversammlung einige Mitglieder für ihr Engagement aus.
Vereinschef Edwin Gensch (r.) zeichnete auf der Jahreshauptversammlung einige Mitglieder für ihr Engagement aus.

Gadebuscher Sportfischerverein zieht Bilanz und setzt Mindestmaße für Karpfen und Zander neu fest.

svz.de von
09. Dezember 2014, 00:57 Uhr

Der Gadebuscher Sportfischerverein hat auf seiner kürzlich ausgetragenen Jahreshauptversammlung auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken können. Vereinschef Edwin Gensch zeigte sich mit dem Erreichten zufrieden: „Wir konnten unseren Mitgliedern wieder einige Veranstaltungen am Wasser anbieten und auch im Schülerbereich haben wir uns festigen können“, erklärte Edwin Gensch. So seien ein Familienanglen, ein Rentnerangeln oder auch zahlreiche Schülerwettbewerbe durchgeführt worden. „Allerdings“, sagte der Vereinschef, „bin ich mit der Resonanz beim Familienangeln weniger zufrieden. Hier haben nur wenige Mitglieder teilgenommen.“ Trotzdem will der Verein auch im kommenden Jahr an der traditionsreichen Veranstaltung festhalten und stattdessen die Angler animieren, teilzunehmen. „Es muss mindestens ein Erwachsener dabei sein. Nur die Kinder nützen uns hier nichts“, betonte der Wakenstädter.

Ebenfalls nicht ganz zufrieden war Gensch mit der Teilnahme an der Gewässerpflege. „Wir haben zwar 398 Stunden geleistet, doch zufrieden bin ich damit nicht“, sagte der Vereinsvorsitzende. Laut Satzung habe jedes Mitglied zwischen 16 und 65 Jahre acht Arbeitsstunden zu leisten oder pro nicht geleistete Stunde fünf Euro zu bezahlen. „Ich verstehe nicht, warum viele lieber 40 Euro extra bezahlen“, sagte Gensch und hofft im kommenden Jahr auf Besserung.

Wer im kommenden Jahr an den Gewässern des Gadebuscher Vereins angeln will, muss auf weitere Neuerungen aufpassen. So wurden die Mindestmaße für Karpfen auf 45 Zentimeter und für Zander auf 50 Zentimeter heraufgesetzt. Außerdem benötigt der Verein zur nächsten Wahlversammlung in einem Jahr zwei neue Vorstandsmitglieder und einen neuen stellvertretenden Vorsitzenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen