zur Navigation springen

Heinz Galling aus Schwerin hat sich seinen Traum erfüllt : Angeln im "Amazonas des Nordens"

vom

"Rute raus, der Spaß beginnt" - so heißt die Sendung, die die schönsten Angelreviere Norddeutschlands im NDR-Fernsehen zeigt. Am Sonnabend geht es in dem Film von Heinz Galling um die Wakenitz.

svz.de von
erstellt am 08.Jul.2011 | 08:07 Uhr

Utecht/Rothenhusen | "Rute raus, der Spaß beginnt" - so heißt die Sendung, die die schönsten Angelreviere Norddeutschlands im NDR-Fernsehen zeigt. Heute Abend geht es in dem Film von Heinz Galling um die Wakenitz - für den gebürtigen Lübecker, der jetzt in Schwerin lebt, einer der schönsten Flüsse überhaupt.

Für Galling war es schon immer ein Kindheitstraum, einmal über den "Amazonas des Nordens" zu berichten. Im Juni war es endlich soweit. Da hat sich der Fernsehredakteur diesen Herzenswunsch endlich erfüllt. Mit zwei Paddelbooten, ausgerüstet mit Film- und Tontechnik, und einer selbst geschnitzten Weidenrute machte sich Galling auf den Weg die Wakenitz entlang. Die Wakenitz gilt als Geheimtipp in Anglerkreisen. Der Fluss, der den Ratzeburger See mit der Trave verbindet, ist zwar nur 14,9 Kilometer lang, hat aber einiges zu bieten. Der Name Wakenitz kommt übrigens aus dem Slawischen und heißt "Barsch Fluss". Und die "Stachelritter" gibt es hier tatsächlich in Hülle und Fülle.

Wegen seiner Urwüchsigkeit, auch durch die entlegene Lage an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, wird der Fluss auch "Amazonas des Nordens" genannt. Berüchtigt ist das Gewässer aber für seine riesigen Welse. "Es sind schon Exemplare von zwei Metern gefangen worden", sagt Galling. Damit zählt die Wakenitz zu den besten Welsflüssen Deutschlands. Los geht die Wakenitz-Angeltour in Rothenhusen. Den ersten Zwischenstopp macht das Fernsehteam in Absalonshorst. Hier treffen Galling und Co. Danny Hrubesch, den Sohn von Ex-HSV Profi und "Kopfballungeheuer" Horst Hrubesch. Der ist deutscher Vizemeister im Brandungsangeln und bringt offenbar Glück. "Vor laufender Kamera haben wir einen Hecht gefangen", strahlt Galling. Ein bislang erfolgreicher Tag also. Schon auf den Weg nach Absalonshorst konnte das Kamerateam beeindruckende Unterwasseraufnahmen von großen Fischschwärmen machen.

Die nächste Station ist Müggenbusch - sieben Kilometer liegen jetzt hinter dem Team. Hier treffen Galling und Co. Angelkollegen - von der Vereinigung der Wakenitz-Angler. Unter ihnen auch "Welsspezi" Marc Schneider aus Lübeck. Er angelt seit 2004 gezielt auf die Flussmonster und hat schon zehn Exemplare mit mehr als 1,30 Meter Länge gefangen. Bei der Insel Spieringshorst versuchen die Experten mit handgroßen Brassen und Tauwürmern einen Wels an die Angel zu bekommen. Obs geklappt hat, können Sie heute Abend sehen. Der halbstündige Film ist ein absolutes Muss für alle Angler und Naturfreunde der Wakenitz. Deshalb unbedingt Fernseher einschalten oder DVD-Player aktivieren - heute um 17.30 Uhr im NDR-Fernsehen, wenn es mit Heinz Galling heißt: "Rute raus, der Spaß beginnt."


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen