zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

18. Oktober 2017 | 00:34 Uhr

AUSBILDUNG : Als IT-Spezialist an der Spitze

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Demerner Felix Kühne beendet als einer der besten das Ausbildungsjahr der Industrie- und Handelskammer Schwerin

svz.de von
erstellt am 05.Okt.2015 | 23:06 Uhr

Felix Kühne aus Demern gehört zu den besten Azubis, die die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwerin in diesem Ausbildungsjahr hervorbrachte. Kühne ließ sich vom Zweckverband Grevesmühlen zu einem Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung ausbilden.

Felix Kühne brauchte eine etwas längere Anlaufzeit, um seine Leidenschaft für die Programmierung in die Praxis umzusetzen und nun damit Geld zu verdienen. „Ich habe nach meinem Abitur 2009 in Gadebusch zunächst Biologie in Rostock studiert, dann aber festgestellt, dass es nicht das richtige für mich ist“, sagt der Demerner. Deshalb schaute er sich nach weiteren Möglichkeiten um, sich ausbilden zu lassen. Auf der Berufsmesse 2012 in Wismar stieß er dann auf das Angebot des Grevesmühlener Zweckverbandes und bewarb sich. „Das hat geklappt und ich bin froh darüber“, erzählt Kühne, der seitdem für die Erstellung neuer Funktionen auf der Webseite des Zweckverbandes mitverantwortlich ist.

Drei Jahre ließ sich der 25-Jährige ausbilden und wurde am Ende mit einem Notendurchschnitt im praktischen Teil von 2,0 und in der Theorie von 1,4 in den Berufsalltag entlassen. Trotzdem soll die Lernzeit des Programmierers noch lange nicht abgeschlossen sein. Denn er erhielt zunächst einen befristeten Arbeitsvertrag und denkt darüber nach, was anschließend sein wird. „Mal sehen, was passiert. Vielleicht gehe ich studieren, vielleicht bekomme ich einen Anschlussvertrag, vielleicht mache ich was ganz anderes“, sagte Felix Kühne, der in seiner Freizeit Lieder schreibt, singt, Gitarre spielt und mit seiner Band „Broken Hearted“ unterwegs ist. „Das mache ich schon seit meiner Schulzeit und es macht mir richtig Spaß“, erklärt Kühne, der mit seiner Band am 17. Oktober in der Schönberger Bibliothek das erste Album „Black & Light“ (Konzertbeginn 19 Uhr) präsentieren will. Mittlerweile gehört sein ehemaliger Gitarrenlehrer mit zur Band und unterstützt sie. „Er hat mir das Einmaleins des Gitarrenspielens beigebracht. Jetzt macht er bei uns mit. Das ist toll“, sagt der 25-Jährige.

Außerdem bilde er sich derzeit auch an einer Fernschule in Hamburg weiter. „Ich möchte etwas über die App-Entwicklung lernen. Vielleicht kann ich so etwas auch mal ausprobieren“, sagt der wissbegierige Neu-Geselle des Grevesmühlener Zweckverbandes, der für seine Band noch einen Keyboarder sucht und gleich Werbung in eigener Sache macht. „Leider haben wir uns von unserem Keyboarder trennen müssen und nun suchen wir einen neuen. Wer also Interesse hat, kann uns über unsere Webseite Brokenhearted erreichen. Interessenten brauchen gar nichts besonderes auf dem Keyboard können, sondern einfach Spaß und Interesse an der Musik haben“, sagte der Demerner. Er freue sich auf die nächsten Aufgaben und wolle weiterhin seinem anspruchsvollen Beruf treu bleiben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen