Gadebusch : Abschlussfotos dringend gesucht!

Diesen langen Schulflur soll schon bald eine Abiturienten-Jahrgangsgalerie zieren. Christopher Timm und seine Kollegin Maria Kraus hoffen auf die Mithilfe früherer Schüler und eine möglichst vollständige Ausstellung.
Foto:
Diesen langen Schulflur soll schon bald eine Abiturienten-Jahrgangsgalerie zieren. Christopher Timm und seine Kollegin Maria Kraus hoffen auf die Mithilfe früherer Schüler und eine möglichst vollständige Ausstellung.

Im Rahmen eines mehrmonatigen Schulprojekts erstellt das Gymnasium Gadebusch eine Abiturienten-Jahrgangsgalerie

svz.de von
16. Mai 2017, 21:05 Uhr

Gute Zeiten, schlechte Zeiten – an seine Schulzeit knüpft wohl jeder seine so ganz eigenen Erinnerungen. Nette Mitschüler, nicht ganz so nette Lehrer oder aber auch umgekehrt. Doch ganz gleich: Wenn man erst einmal in alten Fotoalben herumstöbert und längst verstaubte oder verloren geglaubte Schwarz-Weiß-Abzüge in seinen Händen hält, überwiegen doch meist die positiven Erinnerungen. Christopher Timm kramt derzeit in größerem Stil in alten Erinnerungen. Das Ziel des jungen Lehrers: die Erstellung einer Bildergalerie sämtlicher Abiturientenjahrgänge, beginnend mit den Schulabgängern des Jahres 1953.

Das Problem: Ab dem Jahr 2000 würden entsprechende Bilddokumente vorliegen. Der große Rest indes fehlt. „Für das Vorhaben sind wir auf die Mithilfe Ihrer Leserschaft, unter der sich vermutlich ehemalige Abiturienten befinden, bzw. Leser, die solche kennen, angewiesen“, hofft Christoph Timm auf zahlreiche Zusendungen von Abschlussfotos durch ehemalige Abiturienten. Optimal wären komplette Jahrgangsfotos aller jeweiligen Schulabgänger, doch auch Klassenfotos helfen weiter.

Von 1953 bis 1999 absolvierten knapp 2100 Abiturienten das Gymnasium bzw. die frühere Erweiterte Oberschule (EOS) in insgesamt 95 Klassen. In den Anfangsjahren legten allerdings nur wenige die Reifeprüfung ab. Ab dem Jahr 2000 haben etwa 1050 Schülerinnen und Schüler das Abitur am Gymnasium Gadebusch abgelegt. „Ziel unseres Schulprojektes soll sein, die Verbundenheit aller Abiturienten zu ihrer Schule zu stärken und zu demonstrieren, wer hier bei uns schon alles sein Abitur abgelegt hat“, sagt Schulleiter Ingolf Litzner. Für das auf Initiative des Fördervereins „Freunde des Gymnasium Gadebusch“ und der Mitglieder der Schulkonferenz initiierte Projekt sind mehrere Monate veranschlagt. Christoph Timms Appell an alle ehemaligen Schüler, Lehrer und weitere Kontaktpersonen wie Fotografen: „Sollten Sie ein Abschlussfoto besitzen oder jemanden kennen, der ein Bild zur Verfügung stellen würde, so bitten wir Sie inständig, mit uns in Kontakt zu treten, um mit Ihnen individuell das weitere Vorgehen abzusprechen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen