zur Navigation springen

Gesprächsrunde in Gadebusch : Ab September wieder Männerbrunch

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Künftiger Propst am 2. September in Gadebusch. Geschichten über Reformator Bugenhagen

von
erstellt am 10.Aug.2017 | 21:00 Uhr

Der Männerbrunch geht weiter. Ab September wird Götz-Reinhard Heierberg wieder unter dem Dach des Gemeindehauses der Kirche Gadebusch zu Gesprächsrunden mit unterschiedlichen Themen aus Gesellschaft, Politik und Kirche einladen. „Acht feste Termine gibt es bereits“, erzählt Heierberg.

Einen Einblick in zukünftige Personalveränderungen der Kirche bietet der 2. September, 10 Uhr. Zu Gast sein wird Marcus Antonioli, der zukünftige Propst der Kirchenregion Wismar. Er folgt im November auf Dr. Karl-Matthias Siegert. Am 7. Oktober spricht Pastor Stefan Richter über die Arbeit in der Herrenruter Brüdergemeinde.

Die Reformation in Mecklenburg wird am 4. November Thema der Gesprächsrunde sein. Dr. Volker Gummelt erzählt über den Reformator Bugenhagen und seine Dienstzeit in Mecklenburg sowie spätere Tätigkeit in Wittenberg.

Bilder aus der Ukraine, ein Bericht übe die Arbeit eines Notfallseelsorgers sowie ein Besuch von Pastorin Ariane Baier, die über die Bergpredigt spricht, gehören zu den Programmpunkten im Winter. „Ich gehe davon aus, dass sich die Themenpalette erweitert“, sagt Götz-Reinhard Heierberg. Dabei schwebt ihm sogar ein Treffen mit Altbundespräsident Christian Wulff vor. Der steht aktuell wegen seines Nebenjobs und des Ehrensoldes in der Kritik.

Heierberg kennt ihn aus aus einer Zeit, wo Wulff noch Abiturient war. „Ich habe seine Karriere verfolgt und denke , eine Kontakltaufnahme kann nicht schaden“, so Heierberg und plant somit eine etwas außergewöhnliche Gesprächsrunde in Gadebusch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen