Zerkratzte Autos, Ratten im Briefkasten, Nazi-Post : Kommunalpolitiker sind immer öfter Opfer von Gewalt

von 27. März 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Nationalsozialistisches Propaganda-Material findet Nordwestmecklenburgs Linken-Chef Horst Krumpen regelmäßig im Briefkasten der Geschäftsstelle in der Wismarer Altstadt.
Nationalsozialistisches Propaganda-Material findet Nordwestmecklenburgs Linken-Chef Horst Krumpen regelmäßig im Briefkasten der Geschäftsstelle in der Wismarer Altstadt.

Nahezu alle Parteien sind mit Anfeindungen in vielen Facetten konfrontiert - auch in Nordwestmecklenburg

Beschimpft, verunglimpft, angefeindet: Deutschen Politikern weht ein zunehmend rauer werdender Wind um die Nase. Der Nordwestkreis macht da keine Ausnahme. Die Palette reicht von Beleidigungen über Farbbeutelanschläge bis zu zerkratzten Autos sowie toten Ratten im Briefkasten. Offensichtlich muss sich die Partei Die Linke besonders häufig mit dieser P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite