Nordwestmecklenburg : Zahl der Unfallschwerpunkte hat sich mehr als halbiert

von 26. Oktober 2021, 14:37 Uhr

svz+ Logo
Schwerer Unfall im Landkreis Nordwestmecklenburg
Schwerer Unfall im Landkreis Nordwestmecklenburg

Nur noch neun statt 24 Orte, an denen es häufig zu Unfällen kommt, gibt es in Nordwestmecklenburg. Deren Zahl könnte sich durch den Bau neuer Ampeln weiter reduzieren. Deutlich gesunken ist die Zahl der Verkehrstoten.

Gadebusch | Gute Nachricht in schwierigen Zeiten: Das Unfallgeschehen in Nordwestmecklenburg ist in den zurückliegenden Jahren weiter zurückgegangen. Insbesondere die Zahl der verunglückten Personen hat sich seit den 1990er-Jahren deutlich reduziert. „Sind 1998 noch etwa 1500 Menschen bei Unfällen in Nordwestmecklenburg verunglückt, wurden im zurückliegenden...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite