Corona in Wismar : Anfeindungen und Pöbeleien setzen Studenten in Quarantäne unter Druck

von 11. März 2021, 12:30 Uhr

svz+ Logo
Einkaufen für 170 Mitstudenten: Julia Heuer (links) und Lara Zierau sind nur zwei von insgesamt 25 Helfern.
Einkaufen für 170 Mitstudenten: Julia Heuer (links) und Lara Zierau sind nur zwei von insgesamt 25 Helfern.

Nach Quarantäne-Anordnung für knapp 170 Studierende feuert Wismarer Bürgermeister gegen den Landkreis

Wismar | Wismars Bürgermeister ist stinksauer. Als wären sechs Corona-Fälle und knapp 170 Studenten der Hochschule Wismar in Quarantäne nicht schon traurig genug, da müssen sich diese nun auch noch Anfeindungen und Pöbeleien gefallen lassen. Auslöser ist für Thomas Beyer die vom Landkreis angeordnete häusliche Quarantäne für die Bewohner zweier Studentenwohnhe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite