Wismar: Unter Drogen und ohne Führerschein

svz.de von
21. März 2019, 12:16 Uhr

Am Mittwoch, 23.20 Uhr, hielt eine Streifenwagenbesatzung einen Kleintransporter an der Schweriner Straße in Wismar an, um eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Sofort äußerte der 29-jährige Fahrer, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Diese, so der Mann weiter, würde er erst nach absolvierter MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) wiedererlangen können. In der weiteren Folge ergaben sich Verdachtsmomente auf einen vorangegangenen Drogenkonsum des 29-Jährigen. Ein entsprechender Test verlief positiv und wies auf die Einnahme von Cannabis, Kokain und Amphetamin hin. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und nahmen eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen die 0,5 Promillegrenze (berauschende Mittel) auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen