Wismar : Polizei findet über 700 entsorgte Briefe

Hinweis eines Bürgers bringt Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses ans Licht.

svz.de von
13. November 2018, 16:03 Uhr

In Wismar hat die Polizei in einem Altpapiercontainer mehr als 700 ungeöffnete Briefe gefunden. Die Adressaten wohnen in den Stadtteilen östliche Altstadt und Dargetzow, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach dem Hinweis eines Bürgers hatten Polizisten am Samstag zunächst 279 Briefe aus dem Container fischen können, hieß es. Am Montag öffnete die Kriminalpolizei die Tonne und fand darin weitere 427 Sendungen.

Es habe sich um private Briefe, amtliche Schreiben, Einschreiben oder Reiseunterlagen gehandelt. Sie sollen nach Angaben eines Postsprechers am Mittwoch an die Post übergeben werden. Wann sie an die Adressaten zugestellt werden, konnte der Sprecher aber nicht sagen. Zuvor würden Mitarbeiter der Post-Konzernsicherheit den Vorfall prüfen. Die Polizei ermittelt wegen einer Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen