Erneuerbare Energien : Windpark-Pläne in Buchholz sorgen für neue Diskussionen

von 18. August 2021, 12:42 Uhr

svz+ Logo
Auf einer Baustelle fand die Ortsteilversammlung in Buchholz statt. Im Bild: Bauamtsleiterin Rommy Elßner, Bürgermeister Arne Schlien und die Stadtvertreter Philipp Bork, Thomas Konieczny und Ingrid Schafranski (v.l.n.r.).
Auf einer Baustelle fand die Ortsteilversammlung in Buchholz statt. Im Bild: Bauamtsleiterin Rommy Elßner, Bürgermeister Arne Schlien und die Stadtvertreter Philipp Bork, Thomas Konieczny und Ingrid Schafranski (v.l.n.r.).

Für Einwohner und Kommunalpolitiker aus dem Bereich Gadebusch geht es um eine 152 Hektar große Fläche, die zu einem Windpark werden könnte. Beteiligungsverfahren startet Ende August

Buchholz | Ein geplantes Windeignungsgebiet 800 bis 1000 Meter östlich von Buchholz und Stresdorf könnte in den kommenden Wochen für kontroverse Diskussionen im Bereich Gadebusch sorgen. Das Areal taucht für viele Menschen überraschend und erstmalig in der dritten Stufe des Beteiligungsverfahrens zur Regionalplanung in Westmecklenburg auf. Es könnte eine Fläche ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite