Landratswahl Nordwestmecklenburg : Wahlpakt zwischen Grünen und SPD besiegelt und die Kritik wächst

von 01. Februar 2021, 14:14 Uhr

svz+ Logo
Sie hofft auf grüne Wählerstimmen bei den Landratswahlen im April dieses Jahres: Amtsinhaberin Kerstin Weiss (SPD).
Sie hofft auf grüne Wählerstimmen bei den Landratswahlen im April dieses Jahres: Amtsinhaberin Kerstin Weiss (SPD).

Landrätin Kerstin Weiss hofft mit Vereinbarung auf zusätzliche Wählerstimmen – doch die Debatte darüber reißt nicht ab.

Wismar | Knapp drei Monate vor der Landratswahl in Nordwestmecklenburg haben SPD und Bündnis90/Die Grünen einen Pakt zu politischen Zielen geschlossen. Vertreter beider Parteien setzten ihre Unterschrift unter eine fünfseitige Vereinbarung, datiert mit dem 31. Januar. Darin sichern die Grünen der SPD-Landratskandidatin Kerstin Weiss ihre Unterstützung zu un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite