Übung in Gadebusch : Polizei beendet „Geiselnahme“

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 02. September 2019, 17:25 Uhr

svz+ Logo
Schwer bewaffnete Spezialkräfte der Hamburger Polizei sollten bei einer Übung mehrere „Geiseln“ befreien.
Schwer bewaffnete Spezialkräfte der Hamburger Polizei sollten bei einer Übung mehrere „Geiseln“ befreien. Fotos: Michael Schmidt

Mehrere Hamburger Spezialeinheiten sorgen für filmreife Szenen bei einer Übung auf dem Gadebuscher Reitplatz

Schwer bewaffnete Einsatzkräfte der Polizei haben in Gadebusch eine vermeintliche Geiselnahme beendet. Bei dem Einsatz handelte es sich um eine Übung, die nach Informationen in Hamburg begonnen hat. Dabei sollen die vermeintlichen Täter mehrere Menschen in ihre Gewalt gebracht haben, so das Szenario. Die „Geiselnehmer“ flüchteten anschließend über Lübe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite